Meldungen aus der UDE

Scientist in Residence 2018/19

Sean Morrison

von Beate Kostka | 31.01.2019 | Forschung|Zur Person

Gut besucht war der öffentliche Vortrag des diesjährigen Scientist in Residence Professor Sean Morrison, Ph.D. am 29. Januar. Zahlreiche Studierende und Fachkollegen informierten sich bei dem Spitzenforscher über Stammzellen, Krebs und Stoffwechsel. Tags zuvor referierte Morrison auf einem wissenschaftlichen Symposium im Westdeutschen Tumorzentrum am Universitätsklinikum Essen.

Morrison ist weltweit bekannt für seine bedeutsamen Entdeckungen in der Stammzellbiologie und der Krebsforschung. Für seine wegweisenden Arbeiten wurde er mehrfach ausgezeichnet. Er ist Direktor des Children's Medical Center Research Institute (CRI) und Professor für Kinderheilkunde an der University of Texas Southwestern.

Nach seinem Studium der Biologie und Chemie promovierte er in Immunologie an der Stanford University (1996). Als Postdoc forschte Morrison im Bereich der Neurobiologie am California Institute of Technology (1999). Bis 2011 leitete er das Zentrum für Stammzellbiologie an der University of Michigan.

Der Scientist in Residence ist eine Gastprofessur, die mit Unterstützung der Sparkasse Essen eingerichtet werden konnte. Sie ermöglicht es der UDE, renommierte internationale Wissenschaftler einzuladen, um mit ihnen in einen intensiven Austausch zu treten. An die interessierte Öffentlichkeit richtet sich die „Public lecture“, in der der Gast allgemein verständlich ein relevantes Thema aus dem jeweiligen Fachgebiet vorstellt.