Meldungen aus der UDE

© JRF

Sechs von 15 sind An-Institute der UDE

Fünf Jahre JRF

von Beate Kostka | 03.04.2019 | Forschung|Tagungen|Zur Person

Vor fünf Jahren wurde die Johannes-Rau-Forschungsgemeinschaft (JRF) als Dachorganisation 15 anwendungsorientierter und landesgeförderter Forschungsinstitute in NRW gegründet. Sechs von ihnen sind An-Institute der UDE. Den Vorstandsvorsitz hat Prof. Dieter Bathen inne, Inhaber des Lehrstuhls für Thermische Verfahrenstechnik und wissenschaftlicher Leiter des Instituts für Energie- und Umwelttechnik (IUTA) an der UDE.

Auf dem Festakt zum fünfjährigen Bestehen der JRF betonte der wissenschaftliche Vorstand, Uwe Schneidewind, die Bedeutung Nordrhein-Westfalens für die Energiewende in Deutschland. Die industrielle Wende sei ein zentraler Baustein der "Großen Transformation". Gerade in NRW entscheide sich, ob das Projekt Energiewende in Deutschland gelingen kann.

NRW ist größter europäischer Standort energieintensiver Grundstoffindustrien, etwa bei der Stahlerzeugung. Mit ihren Expertisen liefern die JRF-Mitglieder einen wichtigen Beitrag zur Energiewende. Neben Bereichen wie Wasserforschung, Brennstoffzellentechnik, Abfallwirtschaft, Schiffstechnik und Transportsysteme werden auch Klimaforschung, Gesellschaft oder Abrüstung abgedeckt.

Im Bild:
Podiumsdiskussion aus Anlass des fünfjährigen Bestehens der JRF (v.l.): Moderator Michael Brocker (WDR), Ulrike Schell, Beate Wieland, Rektor Prof. Ulrich Radtke, Michael Bayer und Thomas Kathöfer
 

Weitere Informationen:
https://jrf.nrw/veranstaltung/5-jahre-jrf/
https://jrf.nrw/2019/04/vorstandswahl-2019/
https://jrf.nrw/