Universität Duisburg-Essen, Institut für Evangelische Theologie 

[ Home | Aktuelles | Sekretariat | Studiengänge | Bereiche | Lehrveranstaltungen | Lehrpersonen   | Prüfungen ]

Prüfungen im Fach Evangelische Theologie

Zwischenprüfung im Studiengang Lehramt GHR, Stand: 2005-04-15

Siehe die Zusammenstellungen der Ordnungen zum Studium der Ev. Theologie.

Internetformular für die Anmeldung zur Zwischenprüfung.

Erste Staatsprüfung für das Lehramt nach der LPO 2003, Stand: 2007-05-07

Siehe die Studienordnung GHR, die Paragraphen 9 und 10.

Mitteilung des Staatl. Prüfungsamtes: Terminvergabe für die Anmeldung zur Ersten Staatsprüfung

Hinweise zum Ablauf der Ersten Staatsprüfung für das Lehramt Grund-, Haupt- und Realschule (GHR, LPO 2003)  im Fach Ev. Religionslehre

Tipps zu Hauptstudium und Staatsprüfung GHR, von Regine Albrecht (2007-05-07)


Auslaufende Studiengänge: Erste Staatsprüfung für das Lehramt nach der LPO 1989, Stand: 2005-04-15

Information zur Studienordnung der Ev. Theologie und zur Ersten Staatsprüfung: Die Ev. Theologie ordnet ihr Lehrangebot noch auf der Basis des Gesetzes von 1989!

"Rechtliche Grundlagen zur Lehrerausbildung" zusammengestellt vom Ministerium für Schule, Wissenschaft und Forschung: http://www.bildungsportal.nrw.de/BP/Schule/System/Recht/Vorschriften/Lehrerausbildung/index.html

Examensführer von Sonja Wilbert (von 1999)

Grobe Übersicht über die Bestimmungen zur Ersten Staatsprüfung für das Lehramt Primarstufe (weiteres Unterrichtsfach)

Verfahren zur Erlangung der vorläufigen kirchlichen Unterrichtserlaubnis

Wer ab dem SS 1998 ins Hauptstudium eingetreten ist, hat das Recht, aber nicht die Pflicht, sich nach der neuen Prüfungsordnung prüfen zu lassen. Diese sieht im Studiengang Primarstufe-weiteres Unterrichtsfach die Wahl vor zwischen einer Klausur, die zwei Teilgebiete umfasst, und einer mündlichen Prüfung von 40 Minuten, die ebenfalls zwei Teilgebiete umfasst.

Ziel der mündlichen Prüfung ist es festzustellen, ob der Prüfling in der Lage ist, ausgehend von den angegebenen Teilgebieten und Schwerpunkten, Aufgaben und Probleme zu lösen und den Bezug zwischen Gegenständen dieser Teilgebiete und den Gegenständen des Prüfungsfaches (Zusammenhänge des Faches und Überblickswissen in wesentlichen Bereichen) insgesamt darzulegen.

Ein Teilgebiet, in dem eine Klausur geschrieben wurde, entfällt nicht vollständig für die mündliche Prüfung. Dieses Teilgebiet sollte aber nicht der einzige Schwerpunkt der Prüfung sein.