Contents - Regelungstechnik EIT

Regelungstechnik EIT

Graduation-cap 36-white

Information on teaching in the SoSe 2021

 

Due to the current situation, the course will take place as e-learning on the Moodle platform. Each week a live web conference is offered to the lectures and exercises at the times scheduled for in class (lecture: Monday from 8:00-9:30, exercise: Monday from 10:00-11:30).

In addition, a weekly tutorial on Wednesday 12:30 – 14:00 will be offered.

Icons8-moodle-48
 

Link to the course: https://moodle.uni-due.de/course/view.php?id=19467

Registration method: The registration for the Moodle course is made by filling out a form on our website: 


Icons8-schlüsselübergabe-40

Registration Key (Registration for the Moodle course)

 

Alternative registration method: You can register for the course via the LSF-system. If you register for the course via LSF, the supervisor will regularly enrol you.

  Responsible Person:  Prof. Ding (Vorlesung), Dr.-Ing. Köppen-Seliger (Übung)

 

There are no translations available.
 
VO/ÜB, 4 SWS
 
 
(4. FS, PV) 15 B.Sc.; (4. FS, PV) 15 B.Sc.; (4. FS, PV) 15
B.Sc.ISE; (4. FS, PV) B-EIT-19; (4. FS, PV) EIT BA; (2. FS, PV) M-
Nano(NPT)-19; (2. FS, PV) NE MA NPT; (6. FS, PV) WIng B.Sc. E;
(6. FS, PV) WIng B.Sc. IT

Die zweisemestrige Lehrveranstaltung besteht aus Vorlesung, Übung im ersten Semester und einem Praktikum im anschließenden Semester. In der Vorlesung werden im Wesentlichen die Grundlagen der Regelungstechnik behandelt.

Regelungstechnik stellt ein Grundlagenfach der Ingenieurwissenschaften dar. Das Fach besitzt den fachübergreifenden und methodischen Charakter, der die Entwicklung dieses Faches in den letzten Jahren stark prägt. Heute werden regelungstechnische Probleme aus unterschiedlichen Anwendungsbereichen im Allgemeinen in einheitlicher Weise behandelt und gelöst, wobei aber auf die jeweilige physikalische Interpretation nicht verzichtet wird. Die Grundlage dafür ist die mathematische Beschreibung technischer Systeme in Form von Modellen, und das Grundprinzip heißt Rückkopplung.

Im Rahmen dieses Vorlesungsteils werden Grundkenntnisse der sogenannten klassischen Regelungstechnik vermittelt. Nach einer kurzen Einführung werden verschiedene Verfahren zur Beschreibung technischer Systeme vorgestellt. Dabei bilden die Behandlung der Differentialgleichung und die Anwendung der Laplace-Transformation die Grundlage der Systembeschreibung im Zeitbereich bzw. im Frequenzbereich. Anschließend wird das Thema Stabilitätsuntersuchung ausführlich behandelt, die die Basis für die Systemanalyse und den Reglerentwurf darstellt. Am Schluss der Vorlesung werden verschiedene Verfahren zum Reglerentwurf vorgestellt. 

Button Back2

All downloads for lectures

Hdd-solid Blue

 AKS Downloads