Meldungen aus der UDE

Kooperationen mit Partnereinrichtungen

Solidarität mit der Ukraine

von Petra Günther | 2022-06-02


(Bild: Denis Rozhnovsky - stock.adobe.com)

Die UDE hat sich nicht nur durch die Solidaritätsbekundungen mit der Ukraine im Geiste verbunden gezeigt, sondern auf bereitet auch zahlreiche Kooperationen vor, weitet diese aus oder führt diese in enger Zusammenarbeit mit ukrainischen Partnereinrichtungen fort.

Zu diesen Initiativen zählt unter anderem die Spendenaktion der Universitätsmedizin (https://ukraine.ume.de/), der UDE-Förderunterricht bietet Klassen für geflüchtete ukrainische Schülerinnen und Schüler an, Kooperationen mit der Vasyl Stus´ Donetsk National University und der Ukrainian Global University sind in Vorbereitung und sollen nicht nur Förderung für geflüchtete Wissenschaftler:innen und Student:innen bereitstellen, sondern auch die ukrainischen Hochschulen im eigenen Land unterstützen, Wissenstransfer fördern und diese so gut wie möglich am Laufen halten. Darüber hinaus gibt es im Rahmen des UDE Sommerfest eine Spendenaktion für die Ukraine (nähere Informationen finden Sie unter https://www.uni-due.de/ukraine/).

Zahlreiche Fakultäten und Wissenschaftler:innen bieten Stipendien an und unterstützen Kolleg:innen aus der Ukraine in Deutschland und der Ukraine. Das reicht von Stipendienangeboten von der Plattform Science For Ukraine (https://scienceforukraine.eu/) über aus den Fakultäten heraus angebotenen Stipendien (CINCH Fellowship: https://cinch.uni-due.de/) bis zur Vorbereitung von gezielten Anträgen beim DAAD, um Partnerinstitutionen zu unterstützen. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Unterstützungs- und Beratungsangebote der Verwaltung für Geflüchtete, die ein Studium in Deutschland und an der UDE aufnehmen wollen (https://www.uni-due.de/fluechtlinge/).

Das Akademische Auslandsamt (AAA) hat die bereits seit vielen Jahren bestehenden Unterstützungsstrukturen für Geflüchtete weiter ausgebaut und kümmert sich in zahlreichen Einzel- und Gruppenberatungen um die Anliegen der Geflüchteten. Hier arbeitet das AAA eng mit dem ABZ, dem Studierendenwerk und weiteren Initiativen im Campusumfeld zusammen. Im AAA kümmert sich die Task Force Ukraine darum, all diese Aspekte zu koordinieren und die Expertise zur aktuellen Situation in der Ukraine und die Auswirkungen auf die UDE zu bündeln.

Ansprechpartner:
Florian Vollweiler-Nelles.