Meldungen aus der UDE

Universitätsorchester spielt „Eroica“

Hurra, wieder live!

von Kathrin Lohmeyer | 2022-06-02


(Bild: Matthias Duschner)

Endlich ist es wieder so weit: Die Musiker:innen des Universitätsorchesters Duisburg-Essen freuen sich auf den Applaus ihres Publikums. Bei der dritten Konzert-Kooperation mit der Stiftung Zollverein steht eine wuchtige und revolutionäre Sinfonie im Mittelpunkt: die „Eroica“ von Ludwig van Beethoven.

Unbändig, mutig, ein außergewöhnlicher Freigeist: Dem genialen Komponisten Ludwig van Beethoven widmet das Universitätsorchester Duisburg-Essen sein erstes Live-Konzert nach über zwei Jahren Zwangspause. Und hat dafür ein Schlüsselwerk des in Bonn geborenen Genies einstudiert: die dritte Sinfonie mit dem Beinamen „Eroica“. Ein orchestraler Paukenschlag. Mit dieser Sinfonie zerschlägt Beethoven Altes, beschwört Neues mit einer revolutionären Wucht, die ihresgleichen sucht. Die Sinfonie erinnert an einen imaginären Heroen, ursprünglich Napoleon gewidmet, der die Ideale der Französischen Revolution jedoch später mit Füßen trat.

Konzerttitel: „in memoriam“

Vor der Pause erinnert das Orchester an ein altes Kompositionsprinzip, das keiner so beherrschte wie Johannes Brahms: die Veränderung der Gestalt wie sie auch in der Sinfonie von Beethoven durch die Wandlung des pastoral anmutenden Hauptthemas immer wieder zu hören ist. Das Orchester spielt Brahms Variationen über ein Thema von Haydn und beginnt das Konzert mit dem kurzen, von innerer Ruhe geprägten Prélude von Gabriel Fauré aus „Pelléas und Mélisande“.

Termine

  • Freitag,17. Juni 2022, 20 Uhr in der Erlöserkirche Essen (Friedrichstraße 17)
  • Samstag, 18. Juni 2022, 17 Uhr in der Halle 12 der Zeche Zollverein (Fritz-Schupp-Allee)

Beide großen Werke, vor allem die temporeiche und in sich verschlungene dritte Sinfonie Beethovens, stellen hohe Anforderungen an das semiprofessionelle Ensemble. Oliver Leo Schmidt, Professor an der Folkwang Universität der Künste, leitet es sehr erfolgreich seit 2002.

Eintritt
10,- Euro, ermäßigt 5,- Euro (Schüler:innen, Studierende), Kinder frei

Tickets gibt es an der Abendkasse und im Vorverkauf unter + 49 0180 - 60 50 400 [kostenpflichtig] oder unter: www.adticket.de