Arbeit, Personal, Organisation - VortraegeNienhueser

Home

Lehrstuhl

Studium

* KritikWiki?

Forschung

* Download

English Information

Links

* Film BWL-Studium

Impressum Datenschutz

Vorträge seit 2010

  1. Eine Typologie unterschiedlicher Formen der Befürwortung von Mitbestimmung. Ergebnisse einer qualitativen Studie. Vortrag auf der 16. Jahrestagung des Arbeitskreises für empirische Personal- und Organisationsforschung (AKempor), Universität Salzburg, 22.11.2018
  2. Einstellungen zur Mitbestimmung (bei Jüngeren): Stirbt der Repräsentationsgedanke aus? WSI-Herbstforum, Berlin, 21.11.2018 (eine Kurzbeschreibung und Links zur Präsentation sowie zu einem Video des Vortrages findet man hier: https://wp.me/p3d74-Er)
  3. Was UnternehmerInnen über Mitbestimmung denken - Befunde einer empirischen Studie. Vortrag an der Universität Lüneburg, 15.11.2018
  4. Wem gehört die Welt? Eigentums- und Machtkonzentration bei Großunternehmen – und was man dagegen tun kann. Vortrag im Paul-Gerhardt-Haus (Gemeindehaus der Evangelischen Kirche), Haltern am See, 4.10.2018
  5. Sollten Betriebsratswahlen gesetzlich vorgeschrieben werden? Vortrag bei der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA), Bonn-Beuel, 12. Juli 2018
  6. A Typology of Different Forms of Support for Employee Participation. Results of a Qualitative Study. Vortrag auf der Konferenz „What Does Co-Determination do? What Can We Learn from Research? Was leistet die Mitbestimmung? Was sagt die Wissenschaft?” 2. Biennale Konferenz; Hans-Böckler-Stifung / Wissenschaftszentrum Berlin, 11.6.2018 (zusammen mit Heiko Hoßfeld)
  7. Bilder der Austauschbeziehung zwischen Kapital und Arbeit in der Personalwirtschaftslehre – Grundzüge einer Ideengeschichte. Vortrag auf dem Herbstworkshop 2017 der Wissenschaftlichen Kommission Personalwesen an der Universität Paderborn, 21.9.2017
  8. What does the German population think about employee participation (Mitbestimmung)? Vortrag auf der 10th International Critical Management Conference, 3-5.7.2017, Liverpool (zusammen mit Heiko Hossfeld)
  9. Four temptations in empirical research. Vortrag an der Griffith University Brisbane, Centre of Work, Organization and Wellbeing. 23.3.2017
  10. What does the German working population think about employee participation? Vortrag an der Griffith University Brisbane, Centre of Work, Organization and Wellbeing. 21.3.2017
  11. Die Beziehung zwischen Kapital und Arbeit aus der Sicht der Personalmanagementlehre. Vortrag an der Universität Lüneburg, Institut für Mittelstandsforschung, 9.6.2016
  12. What do People Think about Employee Participation (Mitbestimmung)? Vortrag auf der Konferenz „What Does Co-Determination do? What Can We Learn from Research? Was leistet die Mitbestimmung? Was sagt die Wissenschaft?” Hans-Böckler-Stifung / Wissenschaftszentrum Berlin, 12.5.2016
  13. Warum nutzen Unternehmen unterschiedliche Formen atypischer Beschäftigung in unterschiedlichem Ausmaß? Vortrag auf der 13. Jahrestagung des Arbeitskreises für Empirische Personal- und Organisationsforschung (AKEMPOR), Universität Lüneburg, 20.11.2015
  14. Industrial Relations und Personalwirtschaftslehre. Vortrag auf der Tagung „Ideengeschichte der Betriebswirtschaftslehre“ am 21./22.9.2015, Helmut-Schmidt-Universität Hamburg
  15. Mitbestimmung der Arbeitnehmer - Widersprüche in einem umkämpften sozialen Feld. Oder: Warum Arbeitgeber nicht alle und nicht immer für Mitbestimmung sind. Vortrag auf dem Gedenk-Kolloquium für Eduard Gaugler am 27.6.2015, Universität Mannheim
  16. Arbeitnehmermacht – wodurch sie verloren geht und wie man sie wiedergewinnt. Vortrag in der Reihe „Die Kleine Form“, 10.6.2015, Universität Duisburg-Essen (hier ein Video-Mitschnitt des Vortrages)
  17. Einstellungen zur Mitbestimmung in Deutschland - Fakten für die Offensive Mitbestimmung. Vortrag auf der Tagung „Strategische Ressource Personal. Gute Unternehmensführung durch Mitbestimmung. Böckler Konferenz für Aufsichtsräte 2015, 11. Februar 2015, Berlin
  18. Arbeit - Macht – Politik: Machtverschiebungen in den Arbeitsbeziehungen, deren Folgen und was man tun kann. Vortrag in der Reihe „Ökonomie ohne Macht und die Macht des Ökonomischen“, Eduard-Heimann-Colloquium, Universität Hamburg, Zentrum für Sozialökonomie, 22.1.2015
  19. Personalstrategien im Kontext – Regulierungssysteme im internationalen Vergleich. Vortrag an der Universität Lüneburg, Institut für Mittelstandsforschung, 15. Januar 2015
  20. Sozioökonomische Erklärungsansätze in der Organisationsforschung. Vortrag auf der Tagung "Sozialökonomie – ein Zukunftsprojekt" am Zentrum für Ökonomische und Soziologische Studien (ZÖSS)der Universität Hamburg, 8. November 2014 (hier ein Video-Mitschnitt des Vortrages)
  21. Ausbau der Unternehmensmitbestimmung und der Betriebsverfassung. Vortrag auf dem IG Metall-Kongress „Beteiligen und Mitbestimmen – Für eine lebendige Demokratie in Wirtschaft und Gesellschaft“, Mannheim, 5. November 2014
  22. Einstellungen von Erwerbstätigen zur Mitbestimmung der Arbeitnehmer. Erste Ergebnisse einer empirischen Analyse. Vortrag auf der Jahrestagung der German Industrial Relations Association, Saarbrücken, 17. Oktober 2014 (zusammen mit Heiko Hoßfeld)
  23. Einstellungen von Erwerbstätigen zur Mitbestimmung der Arbeitnehmer. Erste Ergebnisse einer empirischen Analyse. Vortrag auf dem Workshop der Kommission Personalwesen des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaftslehre, 25./26. September 2014 an der Karl-Franzens-Universität Graz (gemeinsam mit Heiko Hoßfeld)
  24. Kognitive Repräsentation von Arbeitnehmer-Mitbestimmung. Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage. Vortrag im Forschungskolloquium „Freie Berufe, Mittelstand und empirische Wirtschaftsforschung“, Universität Lüneburg, 15.7.2014
  25. Warum nutzen Unternehmen unterschiedliche Formen atypischer Beschäftigung in unterschiedlichem Ausmaß? Ein Beitrag zur Theorieentwicklung. Vortrag vor dem Arbeitskreises „Wandel der Beschäftigungsverhältnisse – Erklärungen und Regulierungen“; 06. Juni 2014, WSI, Düsseldorf
  26. Die Leistungsfähigkeit unterschiedlicher Methoden in der Organisationsforschung. Vortrag auf dem Workshop „Methodische Probleme in der empirischen Organisationsforschung“, 24./25. Februar 2014 an der Universität Bielefeld (Datenservicezentrum Betriebs- und Organisationsdaten), 24.2.2014
  27. Zukünftige Forschung über die Mitbestimmung der Arbeitnehmer in Aufsichtsräten: Impulsreferat auf der Tagung "Horizonte erweitern: Die Praxis der Unternehmensmitbestimmung in Europa" am European Workers’ Participation Competence Centre (EWPCC) des Europäischen Gewerkschaftsinstituts (ETUI) in Brüssel, 19.2.2014
  28. Versuchungen in der empirischen Organisations- und Personalforschung (mit ausgewählten Beispielen). Vortrag am Kompetenzzentrum für empirische Forschungsmethoden der Wirtschaftsuniversität Wien, 28.11.2013
  29. The Cognitive Construction of Participation – Results of a Qualitative–Quantitative Pilot Study; Universität Leuven, 8th Biennial International Conference of the Dutch HRM Network, 15.11.2013
  30. Arbeitnehmermacht - wodurch sie verloren geht und wie man sie wiedergewinnt. Vortrag auf der Tagung "Befristete Beziehungen. Menschengerechte Gestaltung von Arbeit in Zeiten der Unverbindlichkeit", 30.09./1.10.2013, Leibniz Universität Hannover, Institut für interdisziplinäre Arbeitswissenschaft, Hannover, 1.10.2013
  31. Worüber wir (nicht) forschen oder: Warum die akademische „Personalforschung“ einseitig ist. Vortrag auf dem 10. Jahrestreffen des „hbs-forschungsnetzwerkes personal, organisation und arbeit“, 27./28.9.2013, Universität Lüneburg, 28.9.2013
  32. Fortschritt und Mitbestimmung. Vortrag bei der Veranstaltung "StreitBar" der IG Metall Krefeld, 18.7.2013
  33. Elitenzirkulation und organisationaler Wandel. Ein Beitrag zu einer politischen Theorie der Organisation. Vortrag beim 9. Innovationsforum der Daimler und Benz-Stiftung , Berlin, 6.5.2013
  34. The Cognitive Construction of Participation – Testing a New Methodology for Qualitative-Quantitative Analysis. Vortrag Griffith University, Brisbane (Centre for Work, Organisation and Wellbeing / Department of Employment Relations and Human Resource Management), 17.4.2013
  35. Corporate Citizenship - Konstrukt und Realität. Vortrag auf der 36. öffentlichen Vortragsveranstaltung der Gesellschaft für Unternehmensgeschichte: „Von der Betrieblichen Sozialpolitik zur Corporate Citizenship“, Bayer Leverkusen, 14.3.2013
  36. Kognitive Konstruktion von Mitbestimmung. (K)eine qualitative Analyse. Vortrag an der Universität Lüneburg, Forschungskolloquium Freie Berufe, Mittelstand und empirische Wirtschaftsforschung (Joachim Merz/Albert Martin), 9.1.2013
  37. Worüber wir (nicht) forschen und warum. Vortrag auf der 10. Jahrestagung des Arbeitskreises für empirische Personal- und Organisationsforschung, Universität Graz, 30.11.2012
  38. Unternehmensverfassung im Kontext – Regulierungssysteme im internationalen Vergleich. Vortrag an der Universität Graz, Institut für Personalpolitik, 29.11.2012
  39. (zusammen mit H. Hoßfeld): Kognitive Konstruktion von Mitbestimmung. Eine qualitative Analyse. Vortrag an der Universität Düsseldorf, 8.11.2012
  40. Befristete Arbeitsverhältnisse. Vortrag bei ver.di, Bezirk Düsseldorf. 24.10.2012
  41. (zusammen mit H. Hoßfeld): Kognitive Konstruktion von Mitbestimmung. Eine qualitative Analyse. Vortrag auf dem 8. Treffen des hbs-forschungsnetzwerkes personal, arbeit, organisation, Universität Halle, 13.9.2012
  42. Wirtschaftsvertreter in Hochschulräten deutscher Universitäten. Eine organisationstheoretisch fundierte empirische Analyse. Vortrag auf dem Workshop "Organization-Turn in der Hochschulforschung" Bringing Organization Research back to Higher Education Research". 15.6.2012. Universität Hamburg.
  43. Academic Capitalism? – Wirtschaftsvertreter in Hochschulräten deutscher Universitäten. Eine organisationstheoretisch fundierte empirische Analyse. Vortrag auf dem Workshop der Kommission Organisation. 1.3.2012, Freie Universität Berlin.
  44. Koreferat zum Vortrag von Alfred Kieser: Braucht der Kapitalismus erfolgreiche Unternehmer? Oder: Warum werden immer mehr Unternehmer charismatisiert. Koreferat auf dem Workshop der Kommission Organisation. 1.3.2012, Freie Universität Berlin.
  45. Sieben Versuchungen in der empirischen Personal- und Organisationsforschung. Vortrag im Wirtschaftswissenschaftlichen Kolloquium der Fakultät für Wirtchaftswissenschaften, 21.12.2011, Universität Duisburg-Essen.
  46. (zusammen mit Wenzel Matiaske) Do regulations of temporary agency work matter for the working conditions of temporary workers?. 7th International Conference of the Dutch HRM Network, 10.11.2011, Universität Groningen.
  47. (zusammen mit H. Hoßfeld): Kognitive Konstruktion von Mitbestimmung. Eine qualitative Analyse. Vortrag auf der 9. Jahrestagung des Arbeitskreises für Empirische Personal- und Organisationsforschung (AKEMPOR), Mülheim, November 2011 [mehr...]
  48. "(Seven) temptations in empirical research". Dinner Lecture. International Research Workshop an der Akademie Sankelmark bei Flensburg und der University of Southern Denmark/SonderburgFlensburg, 2.10.2011
  49. "The global financial crisis, restructuring of ownership of industry and employment changes" (gemeinsamer Vortrag mit David Peetz und Georgina Murray). Kommission Personalwesen im Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaftslehre, Universität Gießen, 29.09.2011
  50. "Academic Capitalism - Wirtschaftsvertreter in Hochschulräten deutscher Universitäten. Eine empirische Analyse". Kommission Personalwesen im Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaftslehre, Universität Gießen, 29.09.2011
  51. "Neue Wege der Zusammenarbeit zwischen Mangament und Mitbestimmung". Norddeutsche Betriebsrätekonferenz 28.9.2011, Hannover
  52. "Wirtschaftsvertreter in Hochschulräten deutscher Universitäten. Eine empirische Analyse". Tagung der AG Organisationssoziologie "Hochschule als Organisation" am 10.6.2011 an der Technischen Universität Dortmund
  53. "The Effects of Trust on the Preference for Decentralised Bargaining. A Study of Managers and Works Councillors". Vortrag Griffith University, Brisbane (Centre for Work, Organisation and Wellbeing und im Department of Employment Relations and Human Resource Management), 8. Maerz 2011
  54. Interview Lokalzeit WDR Essen zum Aktionstag Leiharbeit des DGB, 24.2.2011
  55. "Was nicht passt, wird passend gem(d)acht". Koreferat zum Vortrag von Christian Lehmann. Kommission Personalwesen im Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaftslehre, Universität Gießen, 12.11.2010
  56. Personalforschung als Ideologieproduktion. Vortrag auf der achten Jahrestagung des Arbeitskreises für Empirische Personal- und Organisationsforschung (AKempor) an der Leuphana-Universität Lüneburg, 9.10.2010
  57. Effects of Trust on the Preference for Decentralised Bargaining. An Empirical Study of Managers and Works Councillors. Vortrag auf dem European Congress der International Industrial Relations Association (IIRA) 2010, Kopenhagen, 29.6.2010 (Zusammen mit H. Hoßfeld)
  58. Wirtschaftsvertreter in Hochschulräten deutscher Universitäten. Eine empirische Analyse. - Vortrag an der Fakultät für Soziologie, Universität Bielefeld, 14.6.2010
  59. Verhandlungsmacht des Betriebsrates: Messung und Bestimmungsgründe. Ergebnisse einer empirischen Untersuchung in 1.000 Betrieben. - Vortrag im Forschungskolloquium Freie Berufe, Mittelstand und empirische Wirtschaftsforschung, Leuphana Universität Lüneburg, 1.06.2010
  60. Koreferat zu Gernot Mühge "Die Einführung von Versetzungsabteilungen in Krankenhäusern, im öffentlichen Dienst und Unternehmen - Rekonstruktion eines mikropolitischen Innovationsspiels", Experten-Workshop Beruflichkeit, Organisations- und Personalentwicklung im Spannungsfeld von Restrukturierung und Kompetenzsicherung", Duisburg, 15.4.2010
  61. Sieben Versuchungen in der empirischen Personal- und Organisationsforschung - dargestellt an ausgewählten Beispielen. Universität Graz, 18.3.2010
  62. Warum gehorchen Mitarbeiter (nicht)? Personalführung in Theorie und Praxis. - Paul-Spiegel-Berufskolleg Dorsten, 9.3.2010
  63. Wirtschaftsvertreter in Hochschulräten deutscher Universitäten. Eine empirische Analyse. - Bildungsökonomischer Ausschuss des Vereins für Socialpolitik, Universität Trier, 5.3.2010
  64. Argumentationsprobleme in der empirischen Organisations- und Personalforschung – dargestellt an ausgewählten Beispielen. - Institut für Arbeitsrecht und Arbeitsbeziehungen in der Europäischen Gemeinschaft (IAAEG) (Universität Trier), 3.3.2010
  65. Determinanten der Macht (oder Ohnmacht) von Betriebsräten. - Arbeitskreis Wissenschaft für fortschrittsfähige Unternehmen, DGB-Bundesvorstand Berlin, 11.2.2010
  66. Verhandlungsmacht des Betriebsrates: Messung und Bestimmungsgründe. Ergebnisse einer empirischen Untersuchung in 1.000 Betrieben. - Betriebswirtschaftliches Forschungskolloquium der Universität Trier, 13.01.2010
  • Gastvortrag PD Dr. Silke Ötsch: "Steueroasen: ein paralleles Rechtssystem für Privilegierte" am Dienstag, 29.01.2019, 12:00 Uhr, R14 R00 A04 (mehr hier)
  • Interessante Umfrage zu den Einstellungen von Studierenden zu Studium und Hochschule (mehr hier)
  • Arbeiten von Kerstin Averbeck und Dr. Martin Köckeritz prämiert (mehr hier)
  • Vortrag/Paper von Martin Wolfslast und Dr. Heiko Hoßfeld prämiert (mehr hier)
  • Anerkennung von Studienleistungen

*Informationen für Bachelor- und Master-Studierende

Universität Duisburg-Essen
Fakultät Wirtschaftswissenschaften
Lehrstuhl für BWL, insb.
Arbeit, Personal und Organisation
45117 Essen

Telefon:
0201 / 183-2260
E-Mail:
sekretariat.nienhueser[at]uni-due.de
Fax:
0201 / 183-2283

Zuletzt geändert am 09.12.2018 12:59 Uhr