Arbeit, Personal, Organisation - HauptseminarWS1213

Home

Lehrstuhl

Studium

* KritikWiki?

Forschung

* Download

English Information

Links

* Film BWL-Studium

Impressum Datenschutz

Haupt- und Fachseminar Arbeit, Personal und Organisation WS 2012/13

Das Thema des Hauptseminars im Wintersemester 2012/2013:

Mitbestimmung in Organisationen

Inhalte der Veranstaltung

Die Mitbestimmung der Arbeitnehmer in Betrieben und Unternehmen (kurz: Organisationen) ist ein wesentliches Merkmal des Systems der Arbeitsbeziehungen in Deutschland. Mitbestimmung ist umkämpft, in den Betrieben und Unternehmen, zwischen den Verbänden und im gesellschaftspolitischen Diskurs. Gestritten wird u.a. über ihre normativen Begründungen, über die Wirkungen von Mitbestimmung auf unterschiedliche Anspruchsgruppen, warum sich Profit-Organisationen im Ausmaß der implementierten Mitbestimmung unterscheiden, ob man Regelungen zur Mitbestimmung gesetzlich vorschreiben oder aushandeln und “freiwillig” in Verträgen zwischen den arbeitspolitischen Parteien vereinbaren sollte und vieles mehr. Studierende der Betriebswirtschaftslehre werden in der betrieblichen Praxis mit Mitbestimmung konfrontiert und sollten daher dieses Element der betrieblichen Verfassung kennen und beurteilen können.

Veranstaltungsplan

Anmeldung/Vorbereitung

Themen für Seminararbeiten werden am 25. Oktober 2012 (14:30 - 16:00 Uhr; Raum R11 T09 C73) vorgestellt und vergeben. Die Seminararbeiten werden in der Vorlesungszeit des Wintersemesters angefertigt. Die Seminarveranstaltung findet als Blockveranstaltung am Ende des Sommersemesters statt (24/25.01.2013). Bei Interesse bitten wir Sie um eine Voranmeldung mit einer kurzen schriftlichen Erklärung und einer aktuellen Notenübersicht bis zum 24.10.2012 (10 Uhr) bei Herrn Dr. Heiko Hoßfeld (Heiko.hossfeld[at]uni-due.de) am Lehrstuhl, vorzugweise direkt per eMail.

Die Zahl der TeilnehmerInnen am Hauptseminar ist auf 16 Plätze begrenzt. Die Vergabe der Plätze wird nach Sichtung der Anmeldeunterlagen in Anschluss an die Vorstellung der Themen am 25.10.2012 erfolgen.

Ein Handout mit ausführlichen Informationen erhalten die TeilnehmerInnen ebenfalls am 25.10.2012.

Voraussetzungen

Neben den formalen Teilnahmevoraussetzungen (beachten Sie Ihre jeweilige Studienordnung) wird für die Teilnahme vorausgesetzt, dass Sie mindestens eine Klausur im Haupt- bzw. Vertiefungsstudium des Lehrstuhls erfolgreich abgeschlossen haben - für Bachelorstudierende also in "Personalmanagement" oder "Organisation". Die erfolgreiche Teilnahme an der "Unternehmensführung" allein reicht nicht aus.
Hinweis: Es muss zum Zeitpunkt der Anmeldung eine erfolgreich bestandene - d.h. bereits benotete - Klausur aus dem Vertiefungsbereich des Lehrstuhls vorliegen.
Nicht ausreichend für eine Anmeldung sind also folgende Fälle:

  • Sie haben bereits eine Klausur des Lehrstuhls geschrieben, diese aber nicht bestanden.
  • Sie haben eine Klausur des Lehrstuhls geschrieben, diese wurde aber noch nicht benotet.
Teil 1 des Seminars: Proseminar
Erstes Proseminar

Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten (Mo., 05.11.2012, 10:00-15:30 Uhr, Casino im Gästehaus)
Literaturrecherche (Mo., 05.11.2012,14:00-15:30 Uhr und Di., 06.11.2012, 16:00-17:30 Uhr, Schulungsraum der Bibliothek)

Zweites Proseminar (Pflichtveranstaltung)

Besprechung der Exposés (Mo., 19.11.2012, 10:00-18:00 Uhr)

Teil 2 des Seminars: Anfertigung der Seminararbeiten

Abgabefrist der Seminararbeit: Mo., 14.01.2013, 10:00 Uhr

Teil 3 des Seminars: Blockseminar

Das zweitägige Blockseminar, bei dem die Ergebnisse der Seminararbeiten präsentiert werden, findet am 24.01.2013 und am 25.01.2013 jeweils von c.a. 09:00 bis 17:00 Uhr statt.

Seminararbeitsthemen

  1. Normative Begründungen der Mitbestimmung – Vergleich und Kritik unterschiedlicher Positionen (wie wird Mitbestimmung ethisch begründet, welche Auffassungen gibt es hierzu?)
  2. Theoretische Begründungen der Mitbestimmung – Vergleich und Kritik unterschiedlicher Positionen (sehr ähnlich dem vorherigen Thema, hier kann ein Schwerpunkt z.B. auf ökonomischen Begründungen von Mitbestimmung liegen)
  3. Wirkungen der Unternehmensmitbestimmung (z.B. ökonomische oder nicht-ökonomische Wirkungen der Mitbestimmung im Aufsichtsrat)
  4. Nicht-ökonomische Wirkungen der betrieblichen Mitbestimmung (z.B. Wirkungen der Existenz von Betriebsräten oder anderen Formen auf die Arbeitszufriedenheit, soziale Integration)
  5. Formen und Verbreitung betrieblicher Mitbestimmung jenseits des Betriebsrates (z.B. Verbreitung von Formen, die als Mitarbeitervertretungen (MAV) bezeichnet werden, ggf. auch deren Wirkungen)
  6. Mitbestimmung in Non-Profit Organisationen (z.B. der Kirche)
  7. Mitbestimmung in „unkonventionellen“ Unternehmen (Genossenschaften, selbstverwaltete Unternehmen, z.B. auch TAZ, Mondragon) (Fallstudie, Formen, Verbreitung)
  8. Mitbestimmung für Hochqualifizierte (warum benötigen Hochqualifizierte (keine) Mitbestimmung, welche Formen findet man, welche wären warum sinnvoll?)
  9. Mitbestimmung und "Fortschrittsfähige Unternehmen" (z.B.: Wie wirkt Mitbestimmung im Betrieb und Unternehmen auf die "Fortschrittsfähigkeit"?)
  10. Umgehung von Mitbestimmung (z.B. Flucht von Unternehmen ins Ausland, Aktionen des Managements gegen Betriebsräte )

Jedes Thema kann maximal zwei Mal vergeben werden.

Einstiegs- und Pflichtlektüre

  • Kißler, L.; Greifenstein, R.; Schneider, K. (2011): Die Mitbestimmung in der Bundesrepublik Deutschland. Eine Einführung. Wiesbaden.

Die Einstiegsliteratur soll Ihnen eine erste Annäherung an das Thema des Seminars ermöglichen. Zusätzlich müssen Sie natürlich vor dem Hintergrund der von Ihnen bearbeiteten speziellen Fragestellung weitere relevante Quellen recherchieren. Wir empfehlen Ihnen daher unbedingt die Teilnahme an der Veranstaltung zur Literaturrecherche, die im Rahmen des Proseminars in Kooperation mit der Bibliothek angeboten wird. (Zudem möchten wir auf unser Arbeitspapier hinweisen, in dem Sie weitere Hilfestellungen zur Literaturrecherche erhalten und das Sie von unserer Homepage herunterladen können: Nienhüser, W./Magnus, M. (2003): Die wissenschaftliche Bearbeitung personalwirtschaftlicher Problemstellungen – Eine Einführung, Essen, insbesondere S. 23ff. (download hier).

Weitere Informationen

  • Weitere Informationen finden Sie auf dem Moodle-Lernserver im eigens hierfür eingerichtet Kurs (Haupt- und Fachseminar Arbeit, Personal und Organisation WS 2011/12). Dieser Kurs wird am 25. Oktober für die Teilnehmer der Seminars freigeschaltet.
  • Die schadlose Abmeldung vom Hauptseminar ist möglich bis zum 05.11.2011, 9.00 Uhr. Danach wird die Hauptseminar-Leistung mit mangelhaft (5,0) bewertet, sofern keine Seminararbeit abgegeben wird. Bedenken Sie aber, dass wir die Teilnehmerzahl des Seminars aus didaktischen Gründen begrenzen. Melden Sie sich bitte daher nur dann für das Hauptseminar an, wenn Sie sicher teilnehmen wollen und können, andernfalls schaden Sie Ihren Mitstudierenden.

*Informationen für Bachelor- und Master-Studierende

Universität Duisburg-Essen
Fakultät Wirtschaftswissenschaften
Lehrstuhl für BWL, insb.
Arbeit, Personal und Organisation
45117 Essen

Telefon:
0201 / 183-2260
E-Mail:
sekretariat.nienhueser[at]uni-due.de
Fax:
0201 / 183-2283

Zuletzt geändert am 15.02.2013 18:33 Uhr