Arbeit, Personal, Organisation - Markt und Gesellschaft

Home

Lehrstuhl

Studium

* KritikWiki?

Forschung

* Download

English Information

Links

* Film BWL-Studium

Impressum Datenschutz

Markt und Gesellschaft – Kritische Perspektiven

Dies ist eine gemeinsame Veranstaltung von Prof. Dr. Behr und Prof. Dr. Nienhüser.

Seminar (Masterstudium), SS 2019 Markt und Gesellschaft - Kritische Perspektiven

In vielen kapitalistisch organisierten Volkswirtschaften sind ähnliche Entwicklungen zu beobachten: Deregulierung von Märkten, überproportionales Wachstum des Finanzsektors, überproportionales Wachstum des Außenhandels, Zunahme der Einkommens- und Vermögensungleichheit, Selbstfinanzierung vormals staatlich finanzierter Institutionen,zunehmende Staatsverschuldung bei internationalem Steuerwettbewerb, Bedeutungszunahme der Werbung, Marktorganisation vormals nicht marktwirtschaftlich organisierter Lebensbereiche, etc. Im Rahmen der Veranstaltung werden ausgewählte wissenschaftliche Texte gemeinsam gelesen und diskutiert, die die genannten Phänomene kritisch beleuchten, Ursachen identifizieren und versuchen, aus unterschiedlichen Perspektiven, etwa aus ökonomischer, ökologischer und soziologischer, zu Bewertungen der Entwicklungen zu gelangen und Entwicklungsperspektiven aufzuzeigen.

Im Sommersemester 2019 lesen wir gemeinsam: Norbert Häring: Markt und Macht

Termine und Organisatorisches

  • Die Veranstaltung findet wöchentlich statt: Dienstags 16.15 - 17.45 Uhr R12 S05 H20
  • Themenvergabe: Di. 09.04., 16.00 Uhr R12 S05 H20 (Maximale TeilnehmerInnenzahl 12)
  • Beginn: 23.04.2019

Konzept und Prüfungsmodalitäten

  • Die Studierenden erarbeiten auf Grundlage einschlägiger wissenschaftlicher Texte selbständig Themengebiete der marktwirtschaftlichen Organisation von Lebens- und Gesellschaftsbereichen. Die Arbeitsergebnisse werden von den Studierenden präsentiert und gemeinsam diskutiert.
  • Die Studierenden erstellen eine Hausarbeit (14-15 Seiten) und präsentieren einen Text bzw. Teile eines Textes (in der Regel: 45-60 Minuten).
  • Abgabetermin für die schriftlichen Arbeiten (PDF per Mail an Prof. Nienhüser UND Prof. Behr) ist der 11. August 2019.

Anmerkungen zur Hausarbeit

Die schriftliche Arbeit sollte drei wesentliche Aspekte berücksichtigen
1. Darstellung der wesentlichen Befunde und Argumente des/der übernommenen Kapitel(s).
2. Vertiefung der Darstellung der kritisierten neoklassischen Hypothesen und der Berücksichtigung weiterer relevanter Literatur und Argumente.
3. Kritische Diskussion der Argumente von Häring und Versuch einer Bewertung unter Rückgriff auf explizite Kriterien.

Themen

  1. Neoliberalismus: Eine kurze Darstellung seiner Entwicklungsgeschichte (Prof. Behr)
  2. Geldvermögen und Verhalten der Geldvermögensverwalter (Prof. Behr)
  3. Banken, Geldschöpfungsgewinne und Vollgeld (Prof. Behr)
  4. Bankenkrise, Bankenrettung und Bankenlobbyismus (Prof. Behr)
  5. Die Macht der Manager (Prof. Nienhüser)
  6. Entlohnungssysteme und der Shareholder Value (Prof. Nienhüser)
  7. Marktmacht. Tatsächliche Märkte und die Idee des vollkommenen Wettbwerbs (Prof. Behr)
  8. Was entscheidet über die Höhe der Löhne? (Prof. Nienhüser)
  9. Löhne im Verteilungskampf (Prof. Nienhüser)
  10. Die Ökonomie der Mächtigen I: Die vermeintliche Ideologiefreiheit des Mainstreams (Prof. Nienhüser)
  11. Die Ökonomie der Mächtigen II: Amerikanische Hegemonie in der Wirtschaftswissenschaft (Prof. Behr)
  12. Wirtschaftliche Macht und Emanzipationsmöglichkeiten (Prof. Nienhüser)

Vortrag am 4.6.2019: Dr. Norbert Häring: 'Die Ökonomik der Mächtigen Cui Bono? Wem nützt es?

Am 4. Juni 2019 findet um 16 Uhr im Raum S06 S03 B06 ein Vortrag von Wirtschaftsjournalist Dr. Norbert Häring mit anschließender Diskussion statt. Thema an diesem Dienstag Nachmittag ist 'Die Ökonomik der Mächtigen Cui Bono? Wem nützt es?'. Dabei werden Ursachen, Methoden und Beispiele beschrieben, die bezweifeln lassen, dass der freie und faire Wettbewerb das Wirtschaftsleben und die Finanzmärkte regeln.

Veranstaltet wird dieser Vortrag mit Diskussion von Prof. Dr. Werner Nienhüser und Prof. Dr. Andreas Behr.

Nähere Informationen finden Sie auf dem Flyer zur Veranstaltung.


Eine PDF-Datei dieser Lehrveranstaltungsankündigung können Sie hier herunterladen.


  • Professor Werner Nienhueser will no longer consider applications from prospective PhD students.

* Vorlesung Unternehmensführung am 26.11.2019 - Beitrag zur Public Climate School
"Unternehmen im Klimawandel". Dienstag, 26. November, 18 bis 19.30 Uhr, Hörsaal S05 T00 B08. (Mehr Informationen hier.)

*Informationen für Bachelor- und Master-Studierende *Neue Voraussetzungen für die Vergabe von Bachelor- und Masterarbeiten

Universität Duisburg-Essen
Fakultät Wirtschaftswissenschaften
Lehrstuhl für BWL, insb.
Arbeit, Personal und Organisation
45117 Essen

Telefon:
0201 / 183-2260
E-Mail:
sekretariat.nienhueser[at]uni-due.de
Fax:
0201 / 183-2283

Zuletzt geändert am 20.05.2019 14:49 Uhr