Arbeit, Personal, Organisation - Markt und Gesellschaft

Home

Lehrstuhl

Studium

* Lehramtsstudierende

* KritikWiki?

Forschung

* Download

English Information

Links

* Film BWL-Studium

Impressum Datenschutz

Prof. Dr. Werner Nienhüser und Prof. Dr. Andreas Behr Seminar (Masterstudium), SS 2021 Markt und Gesellschaft - Kritische Perspektiven

Markt und Gesellschaft – Kritische Perspektiven

Dies ist eine gemeinsame Veranstaltung von Prof. Dr. Behr und Prof. Dr. Nienhüser.

Seminar (Masterstudium), SS 2021 Markt und Gesellschaft - Kritische Perspektiven

In vielen kapitalistisch organisierten Volkswirtschaften sind ähnliche Entwicklungen zu beobachten: Deregulierung von Märkten, überproportionales Wachstum des Finanzsektors, überproportionales Wachstum des Außenhandels, Zunahme der Einkommens- und Vermögensungleichheit, Selbstfinanzierung vormals staatlich finanzierter Institutionen,zunehmende Staatsverschuldung bei internationalem Steuerwettbewerb, Bedeutungszunahme der Werbung, Marktorganisation vormals nicht marktwirtschaftlich organisierter Lebensbereiche, etc. Im Rahmen der Veranstaltung werden ausgewählte wissenschaftliche Texte gemeinsam gelesen und diskutiert, die die genannten Phänomene kritisch beleuchten, Ursachen identifizieren und versuchen, aus unterschiedlichen Perspektiven, etwa aus ökonomischer, ökologischer und soziologischer, zu Bewertungen der Entwicklungen zu gelangen und Entwicklungsperspektiven aufzuzeigen.

Im Sommersemester 2021 lesen wir gemeinsam:

Michael J. Sandel: The Tyranny of Merit. (Vom Ende des Gemeinwohls)

Sandel untersucht in seinem Buch mögliche Ursachen der hohen Zustimmung zu nationalistisch-autoritären Politikern (Trump, Johnson, Orban, Bolsonaro, Kaczynski, usw.) in westlichen Demokratien. Als wesentliche Ursache identifiziert er die Rhetorik und Dominanz der meritokratischen Prinzipien bei gleichzeitiger Ignoranz der extrem angestiegenen Ungleichheit. Seiner Analyse zufolge führt eine Rhetorik des gebetsmühlenartigen Gebrauchs von Floskeln wie Chancengleichheit, Leistungsgesellschaft und Eigenverantwortung zu Hybris auf Seiten der Gewinner und Kränkung auf Seiten der Verlierer, letztlich zu einer Spaltung der Gesellschaft. Sandel plädiert für eine Rückbesinnung auf das Gemeinwohl.

Termine und Organisatorisches

Termine und Organisatorisches

  • Aufgrund der Corona-Pandemie findet die Veranstaltung online statt.
  • Vorbesprechung: Dienstag, 27.04, 16.00-18.15 Uhr
  • Dienstag, 16.00-18.15 Uhr, erste Sitzung 18.05, letzte Sitzung 20.07 (9 Sitzungen)
  • Die Anmeldung ist möglich per Mail an Sek.Statistik@vwl.uni-due.de ab dem 1.02.
  • Anmeldungen müssen Namen, Matrikelnummer, Mailadresse und ein Ranking der Themenwünsche beinhalten.
  • Die maximale TeilnehmerInnenzahl ist auf 16 begrenzt.
  • Die Themenzuteilung erfolgt nach Maileingangszeit und Themenpräferenz.
  • Der Abgabetermin der schriftlichen Arbeiten (PDF an andreas.behr@uni-due.de): 30.08. um 23.59 Uhr
  • Sprechstundentermine von Prof. Nienhüser und Prof. Behr werden noch bekannt gegeben.
Konzept und Prüfungsmodalitäten
  • Die Studierenden erstellen eine Hausarbeit (ca. 4000 Wörter) und präsentieren einen Text bzw. Teile eines Textes (in der Regel: 40 Minuten).
Themen

Die folgenden Angaben beziehen sich auf die englische Ausgabe, Sie können ebenso die deutsche verwenden.

  1. Winners and losers (Kap. 1, S. 17-32) (Prof. Behr)
  2. "Great beacause good": A brief moral history of merit (Kap. 2, S. 33-58) (Prof. Nienhüser)
  3. The rhetoric of rising (Kap. 3, S. 59-80) (Prof. Behr)
  4. Credentialism: The last acceptable prejudice (Kap. 4, S. 81-112) (Prof. Nienhüser)
  5. Success ethics (I) (Kap. 5, S. 113-134) (Prof. Behr)
  6. Success ethics (II) (Kap. 5, S. 134-153) (Prof. Nienhüser)
  7. The sorting machine (Kap. 6, S. 154-196) (Prof. Behr)
  8. Recognizing work (Kap. 7, S. 197-222) (Prof. Nienhüser)

Weitere Informationen und eine PDF-Datei dieser Lehrveranstaltungsankündigung können Sie hier herunterladen.


* Vorlesung Unternehmensführung am 26.11.2019 - Beitrag zur Public Climate School
"Unternehmen im Klimawandel". Dienstag, 26. November, 18 bis 19.30 Uhr, Hörsaal S05 T00 B08. (Mehr Informationen hier.)

*Informationen für Bachelor- und Master-Studierende *Neue Voraussetzungen für die Vergabe von Bachelor- und Masterarbeiten

Universität Duisburg-Essen
Fakultät Wirtschaftswissenschaften
Lehrstuhl für BWL, insb.
Arbeit, Personal und Organisation
45117 Essen

Telefon:
0201 / 183-2260
E-Mail:
sekretariat.nienhueser[at]uni-due.de
Fax:
0201 / 183-2283

Zuletzt geändert am 10.02.2021 12:11 Uhr