Arbeit, Personal, Organisation - Ausgewählte Probleme ...

Home

Lehrstuhl

Studium

* KritikWiki?

Forschung

* Download

English Information

Links

* Film BWL-Studium

Impressum Datenschutz

Ausgewählte Probleme der Organisations-und Personalforschung

Bitte beachten Sie: Diese Veranstaltung ist NICHT identisch mit der Vorlesung "Organisations- und Personalforschung".

Lehrender: PD Dr. Ronald Hartz

Zielgruppe

Die Veranstaltung wird angeboten im Rahmen der Schlüsselqualifikationen (E1) im Bachelor BWL.

Thema des Seminars

Die Veranstaltung beschäftigt sich mit dem aktuellen Feld der Diskursforschung und -analyse im Bereich Arbeit, Personal und Organisation.

Diskursforschung und Diskursanalyse gehören mittlerweile zu den etablierten Perspektiven der sozialwissenschaftlichen Forschung. Sprache, Kommunikation, Texte, Bilder und mehr denn je soziale Medien spielen eine zentrale Rolle für Organisationen, im Management und generell im Bereich der Ökonomie. Kommunikation und Diskurse stiften Sinn, geben Orientierung, sind aber auch Instrument der Rechtfertigung und Kritik. Diskurse erweisen sich somit als konstitutiv für die Etablierung, Aufrechterhaltung und den Wandel organisationaler und ökonomischer Praktiken.

Die Veranstaltung verfolgt das Ziel, die Fruchtbarkeit diskursanalytischer Forschung für die Wirtschaftswissenschaften und hierbei insbesondere für die Management- und Organisationsforschung aufzuzeigen und die vielfältigen Möglichkeiten diskursanalytischer Arbeit sichtbar zu machen. Thematisiert werden zunächst die unterschiedlichen Traditionen der Diskursforschung, die Reichweite von Diskursanalysen sowie die mit der Diskursforschung verbundenen unterschiedlichen Erkenntnisinteressen. Anschließend werden unterschiedliche Zugänge zur Analyse von Diskursen (bspw. Rhetorik, Metaphernanalyse, Gesprächsanalyse, Narrationsanalyse, Diskurs- und Korpuslinguistik, Kritische Diskursanalysen) vorgestellt und anhand exemplarischer Studien aus dem Bereich Management, Organisation und Ökonomie vertiefend diskutiert. Hierbei werden auch methodologische und methodische Fragen adressiert. In der als Blockveranstaltung konzipierten ‚Diskurswerkstatt‘ werden Methoden der Diskursanalyse durch die Teilnehmer_innen angewendet. So werden exemplarische Analysen anhand ausgewählter Dokumente und Materialien (z.B. Reden auf Hauptversammlungen, Pressemittelungen von Unternehmen, öffentliche Interviews o.ä.) aus dem Kontext Management und Organisation durchgeführt, präsentiert und diskutiert.

Lehrinhalte

  • ‚Linguistic turn‘ und die Pluralität der Diskursforschung
  • Ausgewählte Zugänge der Diskursanalyse und exemplarische Studien
  • Methodische Aspekte der Diskursanalyse
  • Diskursanalysen anhand ausgewählter Materialien und Dokumente

Literaturangaben

  • Hartz, Ronald/Gabriele Fassauer (2016): Diskursanalyse in der Organisationsforschung. In: Matiaske, Wenzel/Liebig, Stephan/Rosenbohm, Sophie (Hg.): Methodenhandbuch Organisationsforschung. Wiesbaden: Springer Gabler. [im Erscheinen, Online-Version abrufbar unter: http://link.springer.com/article/10.1007/s41464-016-0015-6]
  • Weitere Texte werden als Reader zur Verfügung gestellt

Termine im Sommersemester 2017:


*Informationen für Bachelor- und Master-Studierende

Universität Duisburg-Essen
Fakultät Wirtschaftswissenschaften
Lehrstuhl für BWL, insb.
Arbeit, Personal und Organisation
45117 Essen

Telefon:
0201 / 183-2260
E-Mail:
sekretariat.nienhueser[at]uni-due.de
Fax:
0201 / 183-2283

Zuletzt geändert am 09.05.2017 00:32 Uhr