RSS-Beitrag

begleitendes Bild

22.06.2021 - 16:23:12

Christian Scheper

Neuer Beitrag zu Menschenrechten in Lieferketten

In einer neuen Veröffentlichung betrachtet INEF-Mitarbeiter Christian Scheper die menschenrechtliche Sorgfaltspflicht von Unternehmen und damit verbundene politische Konflikte um die Regulierung von Lieferketten.

Der Beitrag "Menschenrechtliche Sorgfaltspflicht in der gesamten Lieferkette: Macht und Konflikt als Elemente der transnationalen Unternehmensregulierung" ist Teil des Herausgeberwerkes "Verantwortung und Engagement von Unternehmen in der Internationalen Zusammenarbeit", das kürzlich im Nomos-Verlag erschienen ist.

Die Diskussionen um die menschenrechtliche Sorgfaltspflicht von Unternehmen zeugen einerseits von ihrem gewachsenen Einfluss, andererseits aber auch vom gestiegenen Legitimationsdruck, dem sich private Unternehmen ausgesetzt sehen. Noch folgt das Konzept vor allem ihrer Handlungslogik. Vor diesem Hintergund setzt sich Christian Scheper mit den Konflikten um die Regulierung von Lieferketten auseinander und betont die Notwendigkeit zusätzlicher Handlungsräume für Rechteinhaber*innen, inbesondere durch neue transnationale Haftungsregeln.

Ein Auszug aus der Einleitung des Beitrags findet sich hier: https://www.uni-due.de/imperia/md/content/inef/scheper_christian_2021_menschenrechtliche_sorgfaltspflicht_s1-2.pdf

Weitere Informationen finden sich unter https://www.nomos-elibrary.de/10.5771/9783748912255/verantwortung-und-engagement-von-unternehmen-in-der-internationalen-zusammenarbeit?hitid=00&search-click