RSS-Beitrag

begleitendes Bild

24.05.2018 - 19:21:48

Verkehrsphyisiker Schreckenberg

Schreckenberg ist neues Mitglied der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste

ZLV-Mitglied Prof. Dr. Michael Schreckenberg ist neues Mitglied der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste. Innerhalb der Akademie schließt sich der Verkehrsphysiker der Klasse für Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften an.



Prof. Dr. Michael Schreckenberg, Leiter der Fakultät für Physik der Universität Duisburg-Essen (UDE), ist als ordentliches Mitglied in die Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste in die Klasse für Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften aufgenommen worden. Die Gelehrtengesellschaft vereinigt führende ForscherInnen des Landes und berät und unterstützt die Landesregierung in der wissenschaftlichen Forschung und Förderlandschaft. Neben der NRW-Akademie gibt es sieben weitere deutsche Länderakademien, die im engen Austausch zueinander und zu weiteren Einrichtungen im In- und Ausland stehen. In regelmäßigen öffentlichen Veranstaltungen bietet die NRW-Akademie eine Plattform für den Wissenstransfer und den Dialog zwischen Wissenschaft, Politik und Öffentlichkeit.

Schreckenberg steuert der Akademie seine Expertise im Bereich Verkehr und Mobilität bei. An der Universität Duisburg-Essen erforscht der Physiker z.B. menschliches Mobilitätsverhalten vor dem Hintergrund aktueller und zukünftiger Entwicklungen und Herausforderungen in der Mobilität. Zu seinem Forschungsbereich gehören u.a. die Themen autonomes Fahren, Elektromobilität, individuelle Navigationssysteme und Fahrzeug-Fahrzeug-Kommunikation.

Hier geht es zum Mitglieds-Profil der NRW-Akademie:
http://www.awk.nrw.de/akademie/klassen/ingenieurwirtschaft/ordentliche-mitglieder/schreckenberg-michael.html

Informationen zum Forschungsbereich „Theoretische Physik – Physik von Transport und Verkehr“ an der UDE:
https://www.uni-due.de/ptt/