RSS-Beitrag

begleitendes Bild

04.09.2018 - 15:44:13

Chinesisch-Deutsche Forschung

Zusammenarbeit mit der Drei-Schluchten-Universität besiegelt

Das Zentrum für Logistik und Verkehr stärkt die Zusammenarbeit mit chinesischen Forschungseinrichtungen. Dazu zählt eine jüngst unterzeichnete Kooperationsvereinbarung des ZLV-Lehrstuhls TUL mit der Drei-Schluchten-Universität der Stadt Yichang sowie die geplante Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Chinesischen Ökopark in der Hafenmetropole Qingdao.



Das Zentrum für Logistik und Verkehr (ZLV) insb. der Lehrstuhl für Transportsysteme und -logistik (TuL) unter Leitung des ZLV-Vorsitzenden Professor Bernd Noche hat die Zusammenarbeit mit der China Drei-Schluchten-Universität (China Three Gorges University – CTGU) in der chinesischen Großstadt Yichang gestartet.
Ähnlich wie die Stadt Duisburg, ist die China Drei-Schluchten-Universität bzw. die Stadt Yichang an einer großen Wasserstraße gelegen. Der Fluss Yangtse verbindet Shanghai mit Chongqing. In Yichang liegt auch der größte Staudamm der Welt sowie Schleusen für die Schifffahrt und ein Schiffshebewerk. Yichang liegt im Westen der chinesischen Provinz Hubei mit über vier Millionen Einwohnern.


Kooperation mit der Drei-Schluchten-Universität

Nachdem bereits im vergangenen Jahr ZLV-Vorstand Noche die CTGU besuchte, empfing das ZLV am 3. August 2018 eine chinesische Delegation der Drei-Schluchten-Universität unter Leitung des Rektors Prof. Li Jianlin sowie fünf Dekanen der CTGU, um die Universität und den Duisburger Hafen vorzustellen und eine Kooperationsvereinbarung zu unterzeichnen sowie bereits über konkrete Kooperationsmöglichkeiten zu diskutieren. Im Schreiben wurde u.a. bekundet, dass die Partneruniversitäten den Wissensaustausch zwischen beiden Institutionen vorantreiben, Sommerschulen und weitere Austauschmöglichkeiten für StudentInnen und DoktorandInnen ausrichten, gemeinsame Forschungsprojekte anstreben sowie weitere akademische Kooperationen eingehen werden.
Neben der Besichtigung der Stewart-Gough-Plattform am Campus Duisburg, besuchte die Delegation das ZLV sowie den Duisburger Hafen samt einer Führung des Logports. An der Tour durch Duisburg war neben Professor Bernd Noche, Professor Dieter Schramm des Lehrstuhls Mechatronik vertreten, der die Universitätsforschung insbesondere zur Anwendung der Stewart-Gough-Plattform präsentierte. ZLV-Vorstandmitglied Ani Melkonyan stellte der chinesischen Delegation das ZLV und seine verschiedenen Projekte vor. Am Duisburger Hafen empfingen die duisport-Mitarbeiter Jan-Christoph Maaß und Guanzhe Cao die Delegation.

Foto
Die chinesische Delegation der Drei-Schluchten-Universität besichtigen den Campus Duisburg der UDE
https://www.uni-due.de/imperia/md/images/zlv/die_delegation_am_campus_duisburg.jpg

Einblicke in die Stewart-Gough-Plattform im Bereich Ingenieurwissenschaften:
https://www.uni-due.de/imperia/md/images/zlv/besichtigung_der_stewart_gough_plattform.jpg

V.l.n.r.: Fuyin Wei vom Lehrstuhl Transportsysteme und -logistik, Prof. Dieter Schramm vom Lehrstuhl für Mechatronik und Prof. Li Jianlin, Rektor der China Drei-Schluchten-Universität:
https://www.uni-due.de/imperia/md/images/zlv/besichtigung_der_steward_gough_plattform.jpg

Prof. Li Jianlin (links) und Prof. Dr. Bernd Noche (r) unterzeichnen die Kooperationsvereinbarung zwischen der China Drei-Schluchten-Universität und dem Lehrstuhl für Transportsysteme und -logistik der UDE
https://www.uni-due.de/imperia/md/images/zlv/unterzeichnung_des_kooperationsvertrags.jpg

Geschenkübergabe (v.l.n.r.) mit Prof. LI Jianlin, Prof. Dr. Bernd Noche und PD Dr. Ani Melkonyan:
https://www.uni-due.de/imperia/md/images/zlv/geschenkeübergabe_china.jpg

Besichtigung Duisburger Hafen:
https://www.uni-due.de/imperia/md/images/zlv/besichtigung_des_duisburger_hafens.jpg

Nach dem erfolgreichen Treffen in Deutschland ist ein weiterer Besuch in China bereits geplant: Anlässlich eines wissenschaftlichen Forums für NachwuchswissenschaftlerInnen an der Drei-Schluchten-Universität sind entsprechende VertreterInnen der UDE herzlich eingeladen, am wissenschaftlichen Dialog teilzunehmen.


Die UDE am Sino-German Ecopark

Zusätzlich zur Kooperation mit der Drei-Schluchten-Universität arbeitet die UDE, u.a. Mitglieder des ZLV, ebenfalls mit VertreterInnen des Deutsch-Chinesischen Ökoparks in der Stadt Qingdao (Sino-German Ecopark Qingdao) zusammen. Vor allem das im Park jüngst gegründete Deutsch-Chinesische Institut für angewandte Forschung und Promotion steht in engem Austausch mit der UDE für eine langfristige Zusammenarbeit in der Forschung. Weitere Informationen zu konkreten Kooperationsplänen werden in Kürze über das ZLV bekannt gegeben.

---

Bei weiteren Fragen zur Sino-Deutschen Zusammenarbeit können Sie sich an unsere assoziierte Mitarbeiterin Fuyin Wei wenden: fuyin.wei@uni-due.de.