Wissenschaftliche Mitarbeiter

Fakultät für Biologie
Aquatische Ökologie
Universitätsstr. 5
D-45141 Essen

dominik.reiner@uni-due.de

 

Promotionsthema: Delineating multiple stressor-response relationships at the individual level:
A mechanistic modelling approach

Ziel meiner Promotion ist es die Auswirkungen von multiplen Stressoren über Umweltvariablen zu Lebewesen in Fließgewässerökosystemen zu modellieren. Das Modell wird mechanistisch und arbeitet auf individueller Ebene. Es ist Teil des von der DFG geförderten SFB 1439 „Multilevel response to stressor increase and release in stream ecosystems” (RESIST).

Das Modell wird binäre Kombinationen der Stressoren Temperaturerhöhung, Versalzung und hydromorphologische Veränderungen simulieren. Diese Stressoren beeinflussen Umweltvariablen wie gelösten Sauerstoff (DO), gelösten organischen Kohlenstoff (DOC) und elektrische Leitfähigkeit (EC), sowie Lebewesen (Mikroorganismen, Mikrophytobenthos, Parasiten, Invertebraten und Fische). Die Umweltvariablen interagieren miteinander und beeinflussen auch die Lebewesen. Die Stressoren können die Lebewesen direkt oder indirekt über die Umweltvariablen beeinflussen. Die Lebewesen werden abhängig von ihrer Körpergröße in Klassen eingeteilt und die Umweltauswirkungen auf sie werden in Abhängigkeit von diesen Größenklassen berechnet. Je nach Größe erwarten wir, dass eher direkte oder indirekte Auswirkungen der Stressoren dominieren.

Das Modell wird das mechanistische Verständnis der Auswirkungen von Stressoren verbessern und helfen die Reaktion von Lebewesen in Fleißgewässern auf multiple Stressoren vorherzusagen. In weiteren Schritten können auch biologische Interaktionen hinzugefügt werden um es von der individuellen auf die Gemeinschaftsebene zu heben.