Herzlich Willkommen auf der Homepage des Fachgebiets Baustatik und Baukonstruktion

Aktuelle Situation - Corona Pandemie

Update zu den Klausuren des WS 20-21 (04.03.2021)

Das Dekanat der Fakultät für Ingenieurwissenschaften hat nun beschlossen alle Präsenzprüfungen bis zum 14. März abzusagen.

Die Klausur Baukonstruktion 1 kann am 09.03.21 nicht in Präsenz stattfinden. Die Klausur wird auf unbestimmte Zeit verschoben. Sobald der neue Termin bekannt ist, werden Sie über Moodle benachrichtigt.

Nähere Informationen zu allen weiteren Prüfungen unseres Fachgebietes, entnehmen sie bitte den zugehörigen Moodlekursen.
Link:      Moodle

Für die zwei verschobenen Klausuren Baustatik 2 und 3 stehen die neuen Termine fest:

Baustatik 3: 12.04.2021
Baustatik 2: 16.04.2021

Viel Erfolg beim Lernen !


Update zu den Klausuren des WS 20-21 (12.02.2021)

in Abstimmung mit dem Fakultätsrat hat das Dekanat der Fakultät für Ingenieurwissenschaften (Stand 12.02.21) beschlossen, alle Präsenzprüfungen der Fakultät für Ingenieurwissenschaften im Monat Februar auf einen (noch zu planenden) neuen Termin im kommenden Sommersemester zu verschieben.

Die Klausur Baustatik 2 kann am 19.02.21 nicht in Präsenz stattfinden. Die Klausur wird auf unbestimmte Zeit verschoben. Sobald der neue Termin bekannt ist, werden Sie über Moodle benachrichtigt.

Nach jetzigem Stand soll die Terminplanung dafür voraussichtlich im März stattfinden.
Für die Prüfungen im März und April gibt es derzeit noch keine Entscheidung.

Wir sind uns dessen bewusst, dass diese Terminänderungen und Unsicherheit für viele eine außergewöhnliche Belastung darstellt. Hierfür bitten wir um Verständnis.

Klausuren WS 20-21

Liebe Studierende, nach dem jetzigen Stand (09.02.2021) finden alle Klausuren des Fachgebietes Baustatik und Baukonstruktion zu den genannten Terminen in Präsenz statt.
Die Durchführung der Präsenz-Klausuren erfolgen nach den Vorgaben/ Richtlinien der Hochschulleitung.
Sollten die geplanten Klausuren aufgrund der Entscheidung der Hochschulleitung nicht wie angenommen in Präsenz und zu den festgelegten Terminen stattfinden können, werden Sie über die jeweiligen Moodle-Kurse benachrichtigt.

 

Durchführung der Lehrveranstaltungen

Aufgrund der aktuellen Lage zum Corona-Virus werden alle Lehrveranstaltungen des Fachgebietes Baustatik und Baukonstruktion im Wintersemester 2020/2021 digital stattfinden. Das Hauptkommunikationsmedium werden die Moodle-Kurse sein. Informieren Sie diesbezüglich auch ihre Kommilitoninnen und Kommilitonen sich in den jeweiligen Moodle-Kursen einzuschreiben. In den Moodle-Kursen werden nach und nach alle Unterlagen (Aufgaben, Erklärvideos etc.) hochgeladen, sodass alle Themen auch eigenständig angeeignet werden können (e-Learning). Um ihnen eine freie Zeiteinteilung beim Lernen zu ermöglichen, wird unsererseits versucht schon vor den Veranstaltungsterminen die Arbeitsmaterialien hochzuladen. Ansonsten gilt von der Veranstaltungsdurchführung das gleiche wie bei der gewohnten Präsenzveranstaltung. Der Beginn der Veranstaltungen sowie alles Weitere sind den jeweiligen Moodle-Kursen zu entnehmen.

Melden Sie sich dazu zeitnah in den betreffenden Moodle-Kursen an.

Link:      Moodle

 

Ihr Baustatik und Baukonstruktion Team

Baustatik

Die Baustatik bildet die wissenschaftliche Grundlage zur Beurteilung von Sicherheit und Zuverlässigkeit aller Ingenieurbauwerke. Zu ihren wesentlichen Aufgaben gehört die wirtschaftliche Bemessung von Tragwerken und die Bestimmung von Formänderungen. Jede Bemessung und die Formänderungsberechnung setzt die Ermittlung der am Tragwerk wirkenden äußeren und inneren Kräfte voraus. Die Kenntnis und Beherrschung der dazu notwendigen Methoden ist somit für alle als Tragwerksplaner tätigen Bauingenieure ein unverzichtbares Werkzeug zum Berufserfolg.

Ein Hauptaugenmerk bei den angebotenen Lehrveranstaltungen ist die Vermittlung klassischer Methoden, die gerade im Zeitalter von EDV und Personalcomputern nichts von ihrer Bedeutung verloren haben.

Eigenes Üben schärft nicht nur die Fähigkeit zum fehlerfreien Lösen von Aufgaben der Statik, sondern bildet auch die Grundlage für das berühmte "statische Gefühl" für korrekten Kräftefluss und Lastabtragung. Diese für Plausibilitätskontrollen elektronisch gewonnener Berechnungsergebnisse notwendigen Fähigkeiten gehören zum unverzichtbaren Können guter Bauingenieure.

Baukonstruktion

Die Baukonstruktion bildet die wissenschaftliche Grundlage zur Fügung einzelner Materialien und Bauteile zum Ganzen eines Gebäudes oder Bauwerks. Dies geschieht im Kontext jeweils spezifischer Anforderungen, die sich aus der Nutzung, Gestalt sowie ökonomischen und ökologischen Bedingungen ergeben. Baustatische und bauphysikalische Vorgaben sind ebenso zu berücksichtigen wie die Eigenschaften der Baustoffe sowie deren Herstellungs- und Bearbeitungsmöglichkeiten.

Ziel der Baukonstruktionslehre ist ein Verständnis der grundlegenden Prinzipien und Abhängigkeiten beim Zusammenführen dieser teils divergierenden Bedingungen. Das wichtigste Kommunikationsmedium der Baukonstruktion ist die Zeichnung. Das materialgerechte Konstruieren wird daher im Rahmen der angebotenen Lehrveranstaltungen von der ersten Konzeption über den Entwurf bis hin zur Ausarbeitung in Form normgerechter Bauzeichnungen geübt.