Grundlagen der Baustatik

Allgemeines

Tragwerksplanung, Tragwerksformen, Zustandsgrößen und Kraftfluß
2. Semester, Grundstudium, PM
4 SWS, 5 Credits

Prüfung: Klausurarbeit

Lernziele

Der Studierende

  • kennt das theoretische Grundkonzept der Baustatik und ist in der Lage unterschiedliche Tragwerksformen zu unterscheiden.
  • kennt die Grundlagen der Tragwerksplanung, Sicherheitskonzepte und Bemessungsregeln, sowie die bei der Bemessung von Tragwerken auftretenden und zu berücksichtigenden Einwirkungen.
  • verfügt über einführende Kenntnisse der Baustatik zur Ermittlung von Schnittgrößen und des Kraftflusses in einfachen Stabtragwerken.

Lehrinhalte

  • Einführung in die Grundlagen der Tragwerksplanung, Sicherheitskonzepte und Bemessungsregeln
  • Lastannahmen für die Berechnung allgemeiner Tragwerke
  • Tragwerksformen und deren Idealisierung. Ein-, Zwei- und Dreidimensionale Tragwerke.
  • Beispiele zur Modellfindung, Idealisierung des Tragwerks unter Beachtung der Lager, Gelenke und Baustoffe, sowie der Einwirkungen aus Lasten und Verformungen
  • Stabtheorie - mechanisches Modell (Stabelemente, Zustandsgrößen, Beziehungen zwischen Belastung, Querkraft und Biegemomente, Prinzip der virtuellen Arbeit)
  • Verformungsberechnungen: Differentialgleichung des elastischen Balkens, Biegelinien, Verfahren von Mohr, Arbeitsgleichung, Anwendung von baupraktischen Tabellenwerken (z.B. ω-Zahlen).

Literatur

  • Schneider/Schweda, „Baustatik, Statisch bestimmte Systeme"
  • Krätzig/Wittek, „Tragwerke 1, Theorie u. Berechnungsverfahren"
  • Meskouris/Hake, „Statik der Stabtragwerke"
  • Bochmann, „Statik im Bauwesen", Band 1-3
  • Wagner/Erlhof, „Praktische Baustatik", Teil 1-3
  • Krauss/Führer/Neukäter, „Grundlagen der Tragwerkslehre 1-2
  • Eigenes Skript und Übungsumdrucke

Klausurvorbereitung Klausuren

  • Klausuren aus vergangenen Semestern finden Sie in dem jeweiligen moodle-Kurs!
  • Information und Aufgaben zum Baustatik  - Tutorium finden Sie ebenfalls im moodle