Strukturanalyse allgemeiner Stabwerke

Allgemeines

Klassische Berechnungsverfahren für allgemeine Stabwerke
3. Semester, Grundstudium, PM
4 SWS, 5 Credits

Prüfung: Klausurarbeit

Lernziele

Der Studierende

  • kennt den Unterschied zwischen statisch bestimmten und statisch unbestimmten Systemen.
  • beherrscht klassische Berechnungsverfahren zur Schnittgrößenermittlung und kennt die Grundzüge rechnergestützter Verfahren zur Strukturanalyse.
  • ist in der Lage Kontrollen durch „Handrechnung" durchzuführen und kann die für die Bemessung erforderlichen und maßgebenden Zustandsgrößen angeben.

Lehrinhalte

  • Statisch unbestimmte ebene und einfache räumliche System
  • Diskretisierung von Stabtragwerken
  • Kraftgrößenverfahren, Dreimomentengleichung
  • Einführung in die iterative Berechnung von Stabtragwerken (Einzelschrittver¬fahren, Kani für unverschiebliche Systeme)
  • Besonderheiten bei der Tragwerksberechnung: Lagerverschiebungen, Gelenkbedingungen, Vorspannung, Temperaturbeanspru¬chungen, Symmetrische Systeme, Gekrümmte Systeme
  • Verfahren der Belastungsumordnung
  • Vollständige Gleichgewichtskontrollen
  • Qualitative Einflusslinien und deren Anwendung in der Baupraxis
  • Reduktionssatz
  • Stabtragwerke unter Torsionsbeanspruchung

Literatur

  • Krätzig/Wittek; „ Tragwerke 2: stat. unbest. Stabtragwerke"
  • Meskouris/Hake, „Statik der Stabtragwerke"
  • Bochmann, „Statik im Bauwesen", Band 1-3
  • Wagner/Erlhof, „Praktische Baustatik", Teil 1-3
  • Eigenes Skript und Übungsumdrucke

Klausurvorbereitung Klausuren

  • Klausuren aus vergangenen Semestern finden Sie in dem jeweiligen moodle-Kurs!
  • Information und Aufgaben zum Baustatik  - Tutorium finden Sie ebenfalls im moodle