Forschungsbereich: Leitung und Organisation von Schulentwicklung (LOS)

In den letzten Jahrzehnten hat sich der deutschsprachige Diskurs um Schule und Schulqualität entscheidend verändert. Erfolgte bis in die 1980er Jahre hinein Schulentwicklungsplanung noch in erster Linie durch die Schulaufsicht, rückten ab den 1990er Jahren die Einzelschule als Motor der Schulentwicklung sowie ab den 2000er Jahren evidenzbasierte Formen der Steuerung von Schule in den Vordergrund. Der Forschungsbereich widmet sich vor diesem Hintergrund der Frage, wie Prozesse der Schulentwicklung „geführt“ werden.

Rahmenbedingungen von Schulentwicklung

Von zentraler Bedeutung für die Arbeit im Forschungsbereich ist die Erkenntnis, dass Schulentwicklung durch Kontingenzfaktoren beeinflusst wird, die sich sowohl im lokalen Kontext der Schule als auch in ihrer internen Organisation finden. Die Projekte des Forschungsbereichs nähern sich Analyse von Schulentwicklung deshalb aus verschiedenen Blickwinkeln, in denen einerseits Schulen mit besonderen Herausforderungen im Fokus stehen, andererseits aber auch Schulen, die für ihre besondere Arbeit ausgezeichnet worden sind.

Schulentwicklung im Mehrebenensystem

Weil Leitung und Organisation von Schulentwicklung nicht nur durch einzelne Personen erfolgt, dient als Analyseperspektive und theoretische Rahmung das Konzept der Educational Governance, das es ermöglicht, die wechselseitige Verschränkung der organisationalen, institutionellen und individuellen Dimension von Schulentwicklung gemeinsam zu erfassen und Formen der Handlungskoordination aller auf Schulentwicklung einwirkenden Akteure zu analysieren.

Professionsentwicklung im Kontext von Schulentwicklung

Mit der veränderten Steuerung und den neuen Aufgaben für Schulen ergeben sich auch neue Ansprüche an die Professionalisierung von schulischen Akteuren. Ein weiterer Schwerpunkt des Forschungsbereichs ist deshalb die Professionsentwicklung bei denjenigen Akteuren, die maßgeblich an der Schulentwicklung beteiligt sind. Dies umfasst vor allem Akteure mit Führungsaufgaben – sowohl in den Schulen, als auch in den unterstützenden Systemen.

Kontakt

Leitung
Dr. Esther Dominique Klein
Raum: S06 S06 B42
Telefon: (0201) 183 - 2961
dominique.klein@uni-duisburg-essen.de