Sabrina Rutter

Sabrina Rutter ist wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Arbeitsgruppe Bildungsforschung am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Duisburg-Essen.

Sabrina Rutter

S06 S06 B40
Fakultät für Bildungswissenschaften
Universitätsstr. 2
45141 Essen

Tel. 0201 183 3841
E-Mail: sabrina.rutter@uni-due.de


Adresse
Anschrift
 
Universitätsstrasse 2
45141 Essen
Raum
S06 S06 B40
 
Bildungswissenschaften
Sprechzeit
mittwochs 10:00 - 11:00
Telefon
0201 / 183 - 3841 (D: 0203/379-*, E: 0201/183-*)
  • Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in Institut für Erziehungswissenschaft

Aktuelles

Liebe Studierende,

zur Vorbereitung auf Ihre mündlichen Prüfungen im Rahmen der Ersten Staatsprüfung findet am 11. Mai 2017 um 16:00 Uhr s.t. in S06 S00 A40 ein Examenskolloquium statt. Dort besteht die Möglichkeit, Themenfelder, Schwerpunktsetzungen und Anforderungen der Prüfung zu besprechen.

Zudem können am 01.Juni 2017 ebenfalls um 16 Uhr s.t. in S06 S00 A40 Fragen zu den Themenschwerpunkten und der entsprechenden Literatur diskutiert werden.

Sprechstunde

Vorlesungszeit: Mittwochs von 10:00 - 11:00 Uhr und nach Vereinbarung

Vita

Seit 2016 Wissenschaftliche Mitarbeit am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Duisburg-Essen, AG Bildungsforschung
2013-2016 Wissenschaftliche Mitarbeit am Institut für Erziehungswissenchaft der Universität Duisburg-Essen, AG Sozialisationsforschung
Seit 2011 Freiberufliche Tätigkeit in der Kinder- und Jugendhilfe, Essen
2011-2012 Wissenschaftliche Mitarbeit am Institut für Sozialwissenschaften der Stiftung Universität Hildesheim
2010-2011 Wissenschaftliche Tätigkeit am Kriminologischen Forschungsinstitut Niedersachsen e.V. (KFN), Hannover
2005-2010 Diplomstudium der Sozialwissenschaften an der Georg-August-Universität Göttingen

Forschungsschwerpunkte

  • (Re-)Produktionsmechanismen sozialer Ungleichheit im Bildungssystem
  • Umgang mit Heterogenität im Bildungs- und Erziehungsbereich
  • Gelingensbedingungen einer ungleichheitssensiblen Schul- und Unterrichtspraxis
  • bildungsbezogene Aufstiegsprozesse
  • qualitative Sozialforschung

Universitätslehre

Wintersemester 2016/17:

  • Heterogenität - Inklusion - (De)Kategorisierung (ESL: Modul 3.2a)
  • Lehrkräfte im Spannungsfeld zwischen Reproduktion und Transformation von Bildungsungleichheiten (ESL: Modul 3.2a)