Prof. Dr. Isabell van Ackeren Lehre

Vorlesung: Struktur, Evaluation und Entwicklung des deutschen Schulsystems

Zielgruppe:

Master of Education / Bildungswissenschaften

 

Kommentar:

Für angehende Lehrer und Lehrerinnen ist ein vertieftes Basiswissen zum deutschen Schulsystem unerlässlich. Die Vorlesung führt in zentrale Grundlagen zur Entstehung, Struktur und datengestützten Steuerung des Schulsystems in Deutschland mit ausgewählten internationalen Vergleichsperspektiven ein:
• Wie ist das Bildungswesen zu Beginn des 21. Jahrhunderts gestaltet und wie hat es sich dahin entwickelt?
• Wer nutzt das Bildungssystem und welchen Nutzen bietet es (nicht)?
• Wie werden Schulsysteme und Einzelschulen gesteuert?
• Wie stellt sich die Qualität der deutschen Schule im Spiegel der Leistungsstudien dar?
• Wie können Schule und Unterricht durch Evaluation entwickelt werden?
• Warum unterhalten entwickelte Gesellschaften institutionalisierte Bildungssysteme?
Die Vorlesung wird im Blended Learning-Format angeboten; Präsenz- und online-Phasen wechseln sich ab und ergänzen einander. Nähere Informationen dazu gibt es in der ersten Vorlesungssitzung.
 

Literatur:

van Ackeren, I., Klemm, K. & Kühn, S.M. (2015): Entstehung, Struktur und Steurung des deutschen Schulsystems. Wiesbaden: Springer VS.

 

Weitere Informationen finden Sie im LSF