Evaluation von Alphanetz-NRW

Evaluation von „Alphabetisierung und Grundbildung für Nordrhein-Westfalen“ (Alphanetz-NRW)


 

Projektleitung/-team
 

Dr. Stephan Drucks (Leitung/Antragsteller)
Christian Classen (WHK)
Claudia Schmitz (SHK)

 


Projektlaufzeit

01.08.2015 - 30.12.2015

 

Projektbeschreibung

Im Kontext der Nationalen Strategie für Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener in Deutschland entwickelte der Landesverband der Volkshochschulen von Nordrhein-Westfalen e.V. über den Jahres-wechsel 2012/2013 das Konzept für eine Koordinationsstelle sowie für den Aufbau regionaler und lokaler Arbeitsstrukturen im Bereich Grundbildung und Alphabetisierung.

Der vorliegende Kurzbericht bezieht sich auf das vom 01.10.2013 bis zum 31.12.2015 vom Ministerium für Schule und Weiterbildung in NRW geförderte Folgeprojekt, das am 26. Februar 2014 mit der Veran-staltung „Niemanden zurücklassen – Alphabetisierung und Grundbildung auf neuen Wegen“ eröffnet wurde. Mitte 2015 konnte der LV VHS für eine evaluative Bestandsaufnahme von Alphanetz-NRW durch das Institut für Pädagogik der Universität Duisburg-Essen erstmalig Mittel (10.000 Euro) frei machen (offizieller Projektzeitraum: 01.08.2015 bis 15.12.2015). Die Datengrundlage wurde dennoch seit der Gründungsveranstaltung erhoben. Herausgearbeitet werden sollten Erfahrungen und Haltungen von AUG-Akteuren zu folgenden Themenbereichen:  

1. Das Arbeitsfeld Alphabetisierung und Grundbildung

2. Zieldimensionen

3. Erfolge im Projektzeitrahmen – Mehrwert von Alphanetz-NRW

4. Zielprioritäten für die Zukunft

5. Handlungsempfehlungen für die Koordinationsstelle

6. Bildungspolitische Empfehlungen