In Zeiten veränderter sozialstaatlicher Anforderungen ist eine systematische Personalqualifizierung ein wesentliches Steuerungsinstrument zur Qualitätssicherung kommunaler Aufgaben.

Die Qualifizierungsangebote des ISSAB richten sich insbesondere an Jugend- und Sozialämter, Träger der Arbeits- und Beschäftigungsförderung, freie Träger der „Hilfen zur Erziehung“, Psychosoziale Dienste, Stadtteilprojekte.
Schwerpunkte liegen auf der Vermittlung von Schlüsselqualifikationen, die parallel zum Arbeitsprozess angeeignet und in praktischen Übungen trainiert werden.

Im Einzelnen:

  • Aktivierungsstrategien im Sozialraum
  • Umsetzung sozialräumlicher Ansätze in unterschiedlichen institutionellen und institutionenübergreifenden Kontexten
  • Aufbau, Erkundung und Nutzung von Sozialraumressourcen
  • Ressourcen- und Lösungsorientierung in der Gesprächsführung
  • Entwicklung passgenauer Hilfen
  • Ressourcenorientierte kollegiale Beratung
  • Selbstevaluation: Ergebnisse ermitteln, auswerten, interpretieren