Das 2009 aus der ehemaligen Fachgruppe Erziehungswissenschaft der Universität Essen hervorgegangene Institut für Pädagogik ist in allen von der Fakultät für Bildungswissenschaften angebotenen erziehungswissenschaftlichen Studiengängen engagiert: den Lehramtsstudiengängen, dem Diplom-Studiengang Erziehungswissenschaft, dem BA/MA-Studiengang Erziehungswissenschaft (in der Nachfolge des Diplom-Studienganges Erziehungswissenschaft) und dem Unterrichtsfach Pädagogik, das im Wintersemester 2013/2014 ausläuft. Die am Institut für Pädagogik tätigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind einerseits zuständig für die Vermittlung der übergreifenden sozial- und ideengeschichtlichen, pädagogisch-systematischen und sozialwissenschaftlichen Grundlagen der Erziehungswissenschaft in allen erziehungswissenschaftlichen Studiengängen. Andererseits gilt ein großer Teil der Aktivitäten dem Aufbau des speziellen Professionswissens für das schulische Praxisfeld.

Das Institut für Pädagogik ist eine Forschungseinheit mit einem multiperspektivischen Forschungsprofil. Die hier arbeitenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler kommen aus unterschiedlichen Wissenschaftstraditionen und vertreten differente erziehungswissenschaftliche Ansätze und Methoden. Das Gebiet der Erziehungs- und Bildungsforschung umfasst am Institut für Pädagogik historische, systematische, theoretische und empirische Zugänge zu den Problemen von Erziehung und Bildung. Quantitative und qualitative Forschungsmethoden werden ebenso zur Anwendung gebracht wie ideologiekritische und geisteswissenschaftlich-hermeneutische Forschungsmethoden im Kontext einer kritischen Sozialwissenschaft. Diese verschiedenen methodologischen Zugänge bilden auch und gerade in ihrer Wechselwirkung den disziplinären Kern der modernen Erziehungswissenschaft. Mit der vielfältigen disziplinären Zusammensetzung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – Allgemeine Pädagogik, Allgemeine Didaktik, Bildungsforschung, Bildungssystem-, Schulentwicklungs- und Unterrichtsforschung, Grundschulforschung, Interkulturelle PädagogikKindheitsforschung, Migrations- und Ungleichheitsforschung, Mobilitätserziehung, Pädagogische Professionsforschung, Raumwissenschaftliche Schul- und Bildungsforschung, Schule und Jugendhilfe, Schulpädagogik, Sozialisationsforschung, Unterrichtsentwicklung – wird ein breites Forschungsspektrum angeboten, das nicht nur mit Blick auf inter- und intradisziplinäre Erschließung der Komplexität der Forschungsgegenstände Erziehung und Bildung von Bedeutung ist, sondern auch der Ausbildung der Studierenden in den erziehungswissenschaftlichen Studiengängen zugute kommt.