Aktuelles

Heinz-Bethge-Nachwuchspreis
(c) Heinz-Bethge-Stiftung

Ausschreibung

Heinz-Bethge-Nachwuchspreis

[12.07.2017]

Die Heinz-Bethge-Stiftung schreibt ihren mit 500 Euro dotierten Nachwuchspreis aus: Prämiert werden hiermit Master-, Diplom- und Promotionsarbeiten, in deren Mittelpunkt theoretische oder experimentelle Beiträge zur Mikroskopie oder Mikrostrukturaufklärung mittels mikroskopischer oder elektronenoptischer Techniken stehen. Bewerbungen sind bis zum 30. September möglich.

mehr

XX statt XY – Rinderspermien selektieren
(c) Technische Chemie I / UDE

DGBM-Förderpreis für Dr. Lisa Gamrad

XX statt XY – Rinderspermien selektieren

[11.07.2017]

Milchbauern erhoffen sich aus offensichtlichen Gründen in der Nachzucht eher weibliche als männliche Kälber. Rein finanziell betrachtet ist jedes Bullenkalb für sie ein Verlust – und die betreffenden Tiere landen schnell beim Schlachter. Einen Ausweg könnte „gesextes“ Sperma bieten, das ausschließlich weibliche Geschlechtschromosomen enthält. Dr. Lisa Gamrad aus der Technischen Chemie I hat in ihrer Doktorarbeit daran gearbeitet, dies mit Goldnanopartikel-Biokonjugaten zu realisieren. Dafür erhält sie den Förderpreis der Deutschen Gesellschaft für Biomaterialien.

mehr

Crashtest bei freestyle-physics
© UDE/Christoph Mecking

Finale des Schülerwettbewerbs

Crashtest bei freestyle-physics

[04.07.2017]

Endlich zeigen, was man kann: Vom 3. bis 7. Juli wetteifern über 2.000 Schülerinnen und Schüler beim Finale der freestyle-physics an der Universität Duisburg-Essen (UDE) um die besten Erfindungen. Fünf statt wie bisher drei Tage lang haben die kreativen Köpfe Zeit, mit ausgetüftelten Ergebnissen zu punkten. Die Stiftung Mercator fördert den Schülerwettbewerb mit 60.000 Euro.

mehr

Die Nadel im Heuhaufen finden

Weitere Förderung für Analytikzentrum ICAN

Die Nadel im Heuhaufen finden

[29.06.2017]

Versteckt sich unter rund einer Millionen Kohlenstoffatomen ein einzelnes Eisenatom? Und sind zwei Elemente durch Einfach- oder Doppelbindungen verknüpft? Antworten auf diese Fragen kann das Interdisciplinary Center for Analytics on the Nanoscale (ICAN) an der Universität Duisburg-Essen (UDE) liefern. Jetzt wird es für drei weitere Jahre gefördert.

mehr

Pionierforschung zur Laserablation
(c) Gottschalk-Diederich-Baedeker-Stiftung

Gottschalk-Diederich-Baedeker-Preis für Dr. Philipp Wagener

Pionierforschung zur Laserablation

[26.06.2017]

Der Gottschalk-Diederich-Baedeker-Preis geht in diesem Jahr an Dr. Philipp Wagener. Der 35-jährige Chemiker wird für seine herausragende Habilitation an der Universität Duisburg-Essen (UDE) geehrt. Er stellt darin neue Wege vor, lasergenerierte Nanopartikel speziell auf Anwendungen in der Energietechnik und Katalyse zuzuschneiden. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird durch die Essener G. D. Baedeker Stiftung verliehen.

mehr

Gemeinsamkeiten unterstrichen

Joint Workshop mit WIN

Gemeinsamkeiten unterstrichen

[23.06.2017]

Bei hochsommerlichen Temperaturen trafen sich am 19. und 20. Juni Wissenschaftler des Waterloo Institute for Nanotechnology – WIN (Kanada) und von CENIDE zum gemeinsamen Workshop. Im gut klimatisierten NanoEnergieTechnikZentrum (NETZ) wurde einmal mehr klar: Die Gemeinsamkeiten beider Nanozentren sind groß, die bereits bestehenden Kooperationen sind erst der Anfang.

mehr

Antrieb der Zukunft

15 Jahre Zentrum für BrennstoffzellenTechnik

Antrieb der Zukunft

[23.06.2017]

Leise, schadstofffrei und mithilfe regenerativer Energien erzeugbar – die Brennstoffzelle verspricht, die Technologie der Zukunft werden. Um sie standardmäßig als Antrieb für Autos etwa oder als Strom- und Wärmelieferant nutzen zu können, entwickelt sie das Zentrum für BrennstoffzellenTechnik (ZBT) nun seit 15 Jahren weiter.

mehr

Hochdynamische Festkörperforschung
(c) UDE

Neuer Professor in Experimenteller Physik

Hochdynamische Festkörperforschung

[19.06.2017]

Sie sind hochdynamisch: Im billionstel Teil einer Sekunde spielen sich die elementaren mikroskopischen Prozesse im Inneren von Festkörpern ab. Was dabei genau mit den Elektronen, Ionen und Spins passiert und wie sich dies auf die elektrischen, optischen, magnetischen und mechanischen Materialeigenschaften auswirkt, erforscht Prof. Dr. Dmitry Turchinovich (40), der jetzt als Professor für Experimentelle Physik an die Universität Duisburg-Essen (UDE) berufen wurde.

mehr

Erfolgreiche Zwischenprüfung

Azubis im Mikroskopiezentrum

Erfolgreiche Zwischenprüfung

[14.06.2017]

Proben präparieren, messen, Daten auswerten – Iljana Stemmer und Kris Neumann lernen an der UDE, aber nicht für’s Studium: Die beiden machen im Interdisciplinary Center for Analytics on the Nanoscale (ICAN) eine Ausbildung zum Werkstoffprüfer, Fachrichtung Metalltechnik. Gerade haben sie ihre Zwischenprüfung gemeistert.

mehr

Wie entstehen Nanoteilchen?
Bild: youtube

Humboldt-Forschungspreisträger bei den Ingenieuren

Wie entstehen Nanoteilchen?

[09.06.2017]

Mathematik hilft bei sauberem Autofahren: Prof. Dr. Markus Kraft (51) untersucht in der Theorie, wie Nanopartikel das bewirken könnten. Er ist derzeit Gast bei Prof. Dr. Christof Schulz an der Fakultät für Ingenieurwissenschaften der Universität Duisburg-Essen (UDE). Finanziert wird sein Aufenthalt durch den Friedrich Wilhelm Bessel-Forschungspreis der Alexander von Humboldt-Stiftung.

mehr

Best Poster Award
Adrian Münzer (c) privat

European Materials Research Society

Best Poster Award

[01.06.2017]

Für seinen Beitrag "Efficient gas-phase synthesis of substrate-free graphene compared to the liquid-phase method" hat Nachwuchswissenschaftler Adrian Münzer einen Best Poster Award verliehen bekommen. Der Preis wurde kürzlich auf der Konferenz der European Materials Research Society (EMRS) in Straßburg vergeben.

mehr

Materials Chain: Vom Bauteil zum Atom
Prof. Dr.-Ing. Jörg Schröder (c) UDE/Jochen Tack

10 Jahre UA Ruhr/ Teil 4

Materials Chain: Vom Bauteil zum Atom

[01.06.2017]

In sieben Wochen feiert die Universitätsallianz Ruhr (UA Ruhr) ihr zehnjähriges Bestehen mit einem Festakt in der Jahrhunderthalle in Bochum. Aus diesem Anlass blicken die Ruhr-Universität Bochum, die Technische Universität Dortmund und die Universität Duisburg-Essen zurück auf die erfolgreiche Entwicklung ihrer Zusammenarbeit.

mehr

Festkörperbatterien
Prof. Dr. Dina Fattakhova-Rohlfing (c) privat

Neuberufung nach „Jülicher Modell“

Festkörperbatterien

[01.06.2017]

Die UDE und das Forschungszentrum Jülich bauen ihre Kooperation weiter aus: Prof. Dr. Dina Fattakhova-Rohlfing (49) ist neue Professorin für Werkstoffe der elektrochemischen Speicher an der Fakultät für Ingenieurwissenschaften.

mehr

Zu Besuch in Wuhan
Jun.-Prof. Michael Giese (l.) und Prof. Rolf Möller (r.) zu Besuch in Wuhan, (c) UDE

UDE-Delegation bereist chinesische Partneruniversitäten

Zu Besuch in Wuhan

[24.05.2017]

Zum 110-jährigen Bestehen des Tongji Medical College besuchte jetzt (19. – 21. Mai) eine disziplinübergreifende UDE-Delegation zwei Partneruniversitäten in Wuhan/China. Mit dabei waren auch die CENIDE-Mitglieder Jun.-Prof. Michael Giese von der Fakultät für Chemie sowie Prof. Rolf Möller von der Fakultät für Physik.

mehr

Wissenschaftliche Konferenz geplant

CENIDE-Mitgliederversammlung

Wissenschaftliche Konferenz geplant

[18.05.2017]

„Sie dürfen jetzt das machen, was ich bei den Studierenden so hasse“, so Prof. Dr. Heiko Wende, stellvertretender wissenschaftlicher Direktor. „Zücken Sie Ihr Smartphone und notieren Sie sich das Datum der nächsten CENIDE-Konferenz.“ Darüber hinaus standen Rück- und Ausblicke, wissenschaftliche Vorträge neuer Kollegen/innen sowie Informationen zum ERC-Coaching der UDE auf dem Programm der CENIDE-Mitgliederversammlung am 16. Mai.

mehr

YRN heißt jetzt YOURNET

Wissenschaftlichen Nachwuchs fördern

YRN heißt jetzt YOURNET

[11.05.2017]

Sie sind zwischen 25 und 40, kommen aus den Natur- oder Ingenieurwissenschaften und Forschung ist ihre Leidenschaft. Doch eine Karriere in der Wissenschaft will gut geplant sein. Daher trafen sich Nachwuchswissenschaftler verschiedener Fakultäten der UDE und anliegender Forschungsinstitute zum Austausch – und benannten als erstes ihr Netzwerk um.

mehr

Jahresbericht veröffentlicht
(c) CENIDE

CENIDE kompakt 2016

Jahresbericht veröffentlicht

[03.05.2017]

Einen Blick auf das vergangene Jahr wirft der Jahresbericht „CENIDE kompakt 2016“: Neben ausgewählten Highlights aus den Forschungsschwerpunkten, wird unter anderem der neue Sonderforschungsbereich 1242 "Nichtgleichgewichtsdynamik kondensierter Materie in der Zeitdomäne" an der Fakultät für Physik vorgestellt und über den Profilschwerpunkt Materials Chain der Universitätsallianz Ruhr berichtet.

mehr

Wie viel wiegt ein Kilogramm?
(c) von Klitzing, MPI Stuttgart

Nobelpreisträger im Physikalischen Kolloquium

Wie viel wiegt ein Kilogramm?

[02.05.2017]

Das Kilogramm wird leichter – zumindest gilt das für den Metallzylinder, der als sogenanntes Ur-Kilogramm seit der französischen Revolution unser Maß für das Gewicht festlegt. Im Jahr 2018 soll die Definition modernisiert werden: weg vom schrumpfenden physischen Objekt hin zu universellen Naturkonstanten. Dabei wird der Quanten-Hall-Effekt eine entscheidende Rolle spielen, für dessen Entdeckung Prof. Dr. Klaus von Klitzing 1985 mit dem Nobelpreis ausgezeichnet wurde. Am 24. Mai ist er zu Gast im Physikalischen Kolloquium an der UDE.

mehr

Unikate in Massen

Erfolgreiche Ausgründung mit EXIST

Unikate in Massen

[02.05.2017]

Einzelstücke sind die Produkte von Dr.-Ing. Sebastian Hardt nicht gerade, denn er produziert Nanopartikel in industriell relevanten Mengen. Unikate sind es trotzdem, denn die Partikel werden nach Kundenwunsch maßgeschneidert. Sein Start-up „HSWmaterials“ hat er kürzlich aus dem NanoEnergieTechnikZentrum (NETZ) der Universität Duisburg-Essen (UDE) ausgegründet.

mehr

Vom Partikel zur komplexen Struktur
(c) CENIDE, Dr.-Ing. Niels Benson

CENIDE Science Talk: Analyse und Verarbeitung

Vom Partikel zur komplexen Struktur

[25.04.2017]

Zum Science Talk am Donnerstag, 18. Mai um 16.15 Uhr, begrüßen wir als Gastrednerin Prof. Dr. Vanessa Wood vom Laboratory for Nanoelectronics an der ETH Zürich (Schweiz). Im Anschluss spricht Dr.-Ing. Niels Benson aus der Nanostrukturtechnik der Fakultät für Ingenieurwissenschaften an der UDE.

mehr