Aktuelles

Neugierig aufs Unerforschte

Neugierig aufs Unerforschte

Ihre Wissenschaft ist spannend, ihre Wege sind anders: In unserer Reihe „Forschungstalente“ stellen wir drei neue Persönlichkeiten vor, die schon jetzt die UDE mitprägen. Sie sind jung, exzellent und dabei so unterschiedlich, wie ihre Bereiche selbst: Ob Coronacrash, die Umsetzung politischer Ideen oder Licht aus biegsamen Folien – in ihren jeweiligen Fachbereichen mischen sie ganz oben mit.

weiterlesen

"Wir sorgen uns ehrlich um unsere Welt"

© UDE/Wöhrl

Ob Energy Science, NanoEngineering, Medizin, den Bildungs- oder Wirtschaftswissenschaften – seit Jahrzehnten wird zu Klimaveränderung, neue Energieversorgung, Aufklärungsarbeit und moderne Städteplanung an der UDE geforscht. Doch erst durch die Fridays for Future-Bewegung kamen Klima und Nachhaltigkeit wirklich in der Mitte der Gesellschaft an. Die Initiator:innen von UDE4future wollen ihre Verantwortung als Hochschulangehörige stärker annehmen und etwas bewirken – und sich auch selbst hinterfragen. 

weiterlesen
  22.11.2021
Initiative flyless.net

Zug < 8h

Zug < 8h
© UDE/flyless.net

Was wäre, wenn Uni-Mitarbeitende öfter mal am Boden blieben? Nicht für ein, zwei Tage zu einer Veranstaltung oder Konferenz flögen? Geld, Zeit und etliche Tonnen CO2 würden so gespart. An der UDE könnte das bald Realität werden – zumindest, wenn es nach flyless.net geht, einer Initiative von UDE-Wissenschaftler:innen.

weiterlesen
  15.11.2021
Internationale Konferenz

Materialien für Laser-Additive Fertigung

Materialien für Laser-Additive Fertigung
© Wikipedia

Das Zusammenbringen der Bereiche Laser-Additive Fertigung und Materialwissenschaften ist Ziel der internationalen Konferenz „New Frontiers in Materials Design for Laser Additive Manufacturing“, die vom 22. bis 25. Mai 2022 im Hotel Schloss Montabaur stattfindet. Hochrangige Keynote Speaker werden aktuelle Entwicklungen vorstellen und diskutieren. Anmeldeschluss für die vom Center for Nanointegration Duisburg-Essen (CENIDE) organisierte Konferenz ist am 15. Dezember.

weiterlesen

„Das ist so ein schönes Fach!“

„Das ist so ein schönes Fach!“
© UDE/SFB1242

Marie Curie – und weiter? Frauen in der Physik sind selten. Damit sie sich austauschen und vernetzen können, richten die Universität Duisburg-Essen (UDE) und die TU Darmstadt vom 8. bis 10. November die 25. Deutsche Physikerinnen-Tagung aus. Rund 300 virtuell Teilnehmende aller Karrierestufen werden erwartet, Anmeldungen sind noch möglich. Ein Interview über nervige Fragen, einseitige Erziehung und mögliche Nobelpreisträgerinnen mit UDE-Organisatorin Dr. Katharina Ollefs.

weiterlesen

Neue Leitung für das ZBT

Neue Leitung für das ZBT
© JRF e.V

Prof. Dr. Harry Hoster hat seit 1. Oktober 2021 den Lehrstuhl für Energietechnik der UDE inne und wird damit auch neuer Wissenschaftlicher Leiter des An-Instituts "Zentrum für BrennstoffzellenTechnik (ZBT)" am Campus Duisburg. Er folgt damit auf Prof. Dr. Angelika Heinzel, die altersbedingt in den Ruhestand gegangen ist.

weiterlesen

Genauer geht nicht!

Genauer geht nicht!
© Hanna Pazniak, UDE

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Universität Duisburg-Essen und der Staatlichen Technischen Universität Juri Gagarin in Saratow haben einen Sensor entwickelt, der Wassermoleküle erkennt, die auf seine Oberfläche sinken. Basis des Sensors sind MXene, zweidimensionale anorganischen Verbindungen, die aus nur wenige Atome dicken Schichten von Übergangsmetallcarbiden und -nitriden bestehen.

weiterlesen

Innovationspreise für Ingenieure

Innovationspreise für Ingenieure
© Sparkasse am Niederrhein

Patrick Häuser aus der Gruppe von CENIDE-Mitglied Prof. Nils Weimann und Dr. Frédéric Etienne Kracht haben die diesjährigen Innovationspreise der Sparkasse am Niederrhein erhalten. Ausgezeichnet wurden sie für ihre an der UDE entstandene Dissertation bzw. Masterarbeit. Darin befassten sie sich mit Umweltschutz durch bessere Fahrwerkstechnik sowie einer schnelleren elektronischen Kommunikation in LEDs.

weiterlesen
  04.10.2021
3. CENIDE-Konferenz 2022

Austausch mit Domblick

Austausch mit Domblick
© Mich.kramer

Der Ausblick auf Köln, köstliches Essen und die gut ausgestattete Location rufen schon – vom 21. bis 23. Februar 2022 sind alle CENIDE-Mitglieder, Nachwuchswissenschaftler:innen und fortgeschrittenen Doktorand:innen eingeladen im Kardinal Schulte-Haus in Bergisch-Gladbach an der dritten CENIDE-Konferenz teilzunehmen. Die Teilnahme ist kostenfrei und die Unterkunft wird für alle Teilnehmenden reserviert.

weiterlesen

Die DNA der Super-Magnete

Die DNA der Super-Magnete

„Keine E-Mobilität ohne Magnetwerkstoffe!“ oder „Keine Windkraft ohne Magnete!“ – solche Slogans vermisst man in der öffentlichen Diskussion über nachhaltige Energieversorgung. Magnete sind jedoch von fundamentaler Bedeutung. 2020 bewilligte die Deutsche Forschungsgemeinschaft den SFB/TRR 270 – dort beschäftigen sich TU Darmstadt, UDE, FZ Jülich und MPIE Düsseldorf mit dem „Hysterese-Design magnetischer Materialien für effiziente Energieumwandlung“. Neben Prof. Michael Farle als UDE-Standortsprecher sind weitere CENIDE-Mitglieder an dem Projekt beteiligt.

weiterlesen
  04.10.2021
Berthold-Leibinger-Preis

Nanopartikel per Laserstrahl

Nanopartikel per Laserstrahl
© Berthold Leibinger Stiftung

Ob Physik, Maschinenbau oder Messtechnik: Die industrielle Laseranwendung ist hier nicht wegzudenken. In der chemischen Industrie ist die Technik hingegen bisher noch nicht angekommen. Das will das Team der UDE um die CENIDE-Mitglieder Prof. Stephan Barcikowski und Prof. Bilal Gökce ändern. Für ihre Forschung wurden die Wissenschaftler:innen nun mit dem renommierten Berthold Leibinger-Innovationspreis ausgezeichnet.

weiterlesen

Nanopartikel für jede Anwendung

Nanopartikel für jede Anwendung
© UDE/CENIDE

Vor sechs Jahren war die Freude in den Nanowissenschaften an der UDE groß: Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) richtete eine neue Forschungsgruppe ein (FOR 2284) ein. Ihr Ziel: Systematische Designregeln entwickeln, damit komplexe Nanopartikel gezielt in der Gasphase hergestellt werden können. Nach 2018 entschied sich die DFG nun zum zweiten Mal für eine weitere Förderung der Gruppe. Bis 2024 fließen etwa 1,8 Millionen Euro an die UDE.

weiterlesen
  24.09.2021
Topologische Isolatoren

Mit Nanopartikeln zu besserem Ladungstransport

Mit Nanopartikeln zu besserem Ladungstransport
© Small

Dreidimensionale topologische Isolatoren können elektrischen Strom auf ihrer Oberfläche widerstandsfrei leiten. Dieser Effekt ist aber schwer messbar. Forschenden der Universität Bielefeld, des Leibniz-Instituts Dresden und der UDE ist dies nun gelungen. Ihre Studie wurde im Fachmagazin Small veröffentlicht.

weiterlesen
Newseinträge
Newseinträge ab:

Newseinträge bis: