Aktuelles

Das perfekte Material berechnen

Emmy-Noether-Gruppe für Physikerin

Das perfekte Material berechnen

[25.02.2019]

Strom erzeugen aus Wärmeunterschieden oder mechanischer Energie – das geht schon lange. Aber meist sind die hierfür benötigten Materialien teuer, selten oder giftig. An unbedenklichen und leicht verfügbaren Alternativen forscht die Physikerin Dr. Anna Grünebohm von der Universität Duisburg-Essen (UDE). Ihr ist es gelungen, eine der begehrten Emmy-Noether-Nachwuchsgruppen einzuwerben, die für sechs Jahre mit über 1,3 Mio. € gefördert wird.

mehr

Zum Forschen nach São Paulo
UDE, AG Epple

UA Ruhr vertieft die Brasilien-Kooperation

Zum Forschen nach São Paulo

[22.02.2019]

Brasilien ist das Ziel einer UDE-Arbeitsgruppe aus der Anorganischen Chemie. Mit Unterstützung des UA Ruhr-Verbindungsbüros Lateinamerika treffen sie sich Ende Februar mit Kollegen an der Universität in São Paulo (USP). Dort wollen sie unter anderem die biomedizinischen Anwendungsmöglichkeiten metallischer Nanopartikel untersuchen.

mehr

Dudenhöffer holt Autoindustrie nach Bochum

Treffen im Herzen des Ruhrgebiets

Dudenhöffer holt Autoindustrie nach Bochum

[04.02.2019]

"Der Hochlauf der Elektromobilität" ist das zentrale Thema des CAR-Symposiums am 6. Februar 2019 im Bochumer RuhrCongress, auf das am 7. Februar die automotive Karriere-Messe CAR-connects folgt. Keynote-Speaker des Symposiums sind Spitzenmanager wie Dr. Dieter Zetsche (Daimler AG), Dr. Martin Brudermüller (BASF SE) und Dr. Stefan Sommer (Volkswagen AG).

mehr

Promovierende werben Symposium ein

Magnetismus in Biologie und Medizin

Promovierende werben Symposium ein

[31.01.2019]

Nachwuchswissenschaftler der UDE und des Forschungszentrums Jülich haben auf Europas größtem Physikkongress ein Symposium eingeworben. Aus allen Anträgen wurde ihr interdisziplinärer Themenvorschlag "Biogenic Spin Phenomena" ausgewählt. Teilnehmer der Frühjahrstagung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) in Regensburg können das Symposium am 3. April kostenlos und ohne vorherige Anmeldung besuchen.

mehr

Die Suche nach der Traumreaktion
(c) UDE

Prof. Dr. Corina Andronescu ist neu an der UDE

Die Suche nach der Traumreaktion

[29.01.2019]

Während Politiker um verbindliche Lösungen ringen, den Ausstoß von Kohlenstoffdioxid (CO2) zu begrenzen, forscht Dr. Corina Andronescu an einer ergänzenden Lösung – der elektrochemischen Umwandlung von CO2zu verwertbaren Brennstoffen wie Methanol, genannt „Dream Reaction“. Im Dezember hat sie die Juniorprofessur „Elektrochemische Katalyse“ an der Universität Duisburg-Essen übernommen.

mehr

Wirken mit Gold die Strahlen besser?
(c) AG Barcikowski / Langhammer

Erfolg im Leitmarktwettbewerb LifeSciences.NRW

Wirken mit Gold die Strahlen besser?

[22.01.2019]

Um Kinder mit Hirntumoren künftig besser behandeln zu können, erhält ein Forschungskonsortium unter der Leitung von Prof. Dr. Beate Timmermann (UDE und UK Essen) 810.000 Euro aus dem Leitmarktwettbewerb „LifeSciences.NRW“. Auch die AG Barcikowski ist mit ihren Goldnanopartikeln entscheidend beteiligt.

mehr

Die Nanoschicht aus dem Drucker
(c) UDE

Prof. Dr. Doris Segets ist neu an der UDE

Die Nanoschicht aus dem Drucker

[21.01.2019]

Solar- und Brennstoffzellen, LEDs, Batterien – in vielen nachhaltigen Technologien sind bereits Nanopartikel enthalten. Doch noch gibt es kaum skalierbare Verfahren und Prozesse für die Produktion im großen, im industriellen Stil. Das will Prof. Dr. Doris Segets ändern. Die 36-Jährige hat die Professur für Verfahrenstechnik elektrochemischer Funktionsmaterialien an der Universität Duisburg-Essen (UDE) übernommen. Gleichzeitig ist sie ins Direktorium des NanoEnergieTechnikZentrums (NETZ) berufen worden.

mehr

Best Poster Award für Steven Angel
(c) Angel

Materials Research Society

Best Poster Award für Steven Angel

[10.01.2019]

Bei der Konferenz der Materials Research Society in Boston im November 2018 ist Steven Angel, Doktorand am IVG, mit dem Best Poster Award des „Nanomaterials and Nanomanufacturing for Sustainability Symposium” ausgezeichnet worden.

mehr

Türkischer Wissenschaftspreis für Acet
(c) TUBITAK

Inverser magnetokalorischer Effekt

Türkischer Wissenschaftspreis für Acet

[08.01.2019]

Für seine „Pionierleistungen zum inversen magnetokalorischen Effekt“ ist Dr. Mehmet Acet mit dem prestigeträchtigsten türkischen Wissenschaftspreis ausgezeichnet worden.

mehr

Kleiner, aber effizienter Trick
(c) UDE

Mit Nanopartikeln gegen multiresistente Keime

Kleiner, aber effizienter Trick

[07.01.2019]

Sauer macht wirksam: Mit einem einfachen Trick könnten nanobasierte Antibiotika künftig effektiv gegen multiresistente Keime in Kliniken eingesetzt werden. Das haben Wissenschaftler der Universität Duisburg-Essen (UDE) kürzlich herausgefunden und ihre Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift „Materials Today" veröffentlicht.

mehr