CENIDE: News

Nanostäbchen für die Krebstherapie
(c) Privat

Best Poster Award für Michael Erkelenz

Nanostäbchen für die Krebstherapie

[25.07.2017]

Für seine gute Verknüpfung der physikalischen Chemie, Biologie und Medizin wurde Masterstudent Michael Erkelenz aus der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Sebastian Schlücker auf der Bunsentagung 2017 mit dem Best Poster Award ausgezeichnet.

Das Poster des Medizinischen Biologen passte exakt zum Thema „Physical Chemistry and Lifescience“ der diesjährigen Tagung. Unter dem Titel „Synthesis and Characterisation of Small Gold Nanorods for Cellular Uptake by Neutrophil Granulocytes and Use in the Photothermal Therapy" fasste der 26-Jährige seine Ergebnisse zur photothermalen Therapie bei Krebserkrankungen zusammen: Ziel ist es, den chemotherapeutischen Ansatz der Behandlung zu einer Immuntherapie weiterzuentwickeln. Dazu testete er den Einfluss von molekular unterschiedlich funktionalisierten Gold-Nanostäbchen auf Zellen des menschlichen Immunsystems.

„Die interdisziplinäre Vorlesungsreihe ‚NanoBioPhotonik’ hat mir geholfen, in der Physikalischen Chemie Fuß zu fassen“, erklärt Erkelenz. Im Oktober wird er hier seine Promotion beginnen.

Die Masterarbeit entstand in Kooperation mit Prof. Dr. Sven Brandau von der Hals-Nasen-Ohren-Klinik am Universitätsklinikum Essen.

 

Redaktion:
Birte Vierjahn, 0203/ 379-8176, birte.vierjahn@uni-due.de