CENIDE: News

Blockcopolymer-Mizellen für photonische Strukturen
© Prof. Dr. André Gröschel

Veröffentlichung in ACS Nano

Blockcopolymer-Mizellen für photonische Strukturen

[21.03.2018]

Jun.-Prof. Dr. André Gröschel (UDE) hat mit Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen aus Cambridge (UK), Aalto (Finnland), Pau (Frankreich) und St. Petersburg (Russland) Forschungsergebnisse zur eigenständigen Bildung photonischer Flüssigkeiten und Kristalle aus Blockcopolymer-Mizellen in der renomierten Zeitschrift ACS Nano veröffentlicht.

In der Natur finden sich überall Farben. Tiere und Pflanzen erzeugen diese nicht nur durch Pigmentierung, sondern auch durch strukturelle Färbung. Beispiele sind bunt schillernde Opale oder der blaue Morphofalter. Diese Farben entstehen durch Reflexion und Interferenz der Lichtstrahlen an periodischen Mikrostrukturen und können über Jahrhunderte bestehen bleiben.
Der Emmy-Noether-Nachwuchsgruppenleiter und Evonik-Stiftungsjuniorprof. Dr. André Gröschel und seine Forscherkollegen und Kolleginnen zeigen in ihrem Artikel zum ersten Mal den Prozess zur hierarchischen Entwicklung photonischer Strukturen ausgehend von Polymerketten von wenigen Nanometern Größe über sphärische Blockcopolymer-Mizellen bis hin zu photonischen Gittern. Dadurch wird es erstmalig möglich, mit Ausnahme von großen Kern-Schalen Viruspartikeln, photonische Kristalle aus selbstassemblierten Nano-Partikeln herzustellen. Die mizellaren photonischen Kristalle wachsen bis zu einer Größe von mehreren Zentimetern und zeigen brillantes Farbspiel.

Zum Artikel:

Block Copolymer Micelles as Photonic Fluids and Crystals. M Poutanen, G Guidetti, TI Gröschel, OV Borisov, S Vignolini, O Ikkala, AH Gröschel – ACS Nano (2018) (DOI: 10.1021/acsnano.7b09070)

Mehr Information:

Prof. Dr. André H. Gröschel, 0049-203/379-8212, andre.groeschel@uni-due.de

Redaktion: Julia Reinermann, 0049-203/379-8176, julia.reinermann@uni-due.de