CENIDE: News

Das Netzwerk der Nano-Forscher wächst!

Drei neue CENIDE Mitglieder

Das Netzwerk der Nano-Forscher wächst!

[14.05.2018]

Das Netzwerk der Nano-Forscher an der Universität Duisburg-Essen wächst. Dr. Galina Marzun, Dr. Katharina Ollefs und Dr. Mustapha Fikri bereichern künftig das CENIDE-Netzwerk durch Ihre Personen und Forschungstätigkeiten.

 

Drei neue CENIDE Mitglieder: Dr. Galina Marzun, Dr. Katharina Ollefs und Dr. Mustapha Fikri werden künftig die Gemeinschaft der Nano-Forscher an der Universität Duisburg-Essen (UDE) bereichern und ihre Nano-Forschung mit den Kolleginnen und Kollegen vertiefen und ausbauen. Dr. Galina Marzun leitet die Projektgruppe „Kontaminationsfreie Herstellung und Größentrennung von lasergenerierten Nanopartikeln in einer durchgängigen Prozesskette für die heterogene Katalyse" an der Fakultät für Chemie, im Bereich der Technischen Chemie 1. Promoviert hat Sie bei Prof. Dr. Stephan Barcikowski in der Technischen Chemie im Bereich der heterogenen Katalyse. Ihre Forschungsinteressen sind unter anderem, die Nanopartikelsynthese durch gepulste Laserablation in Flüssigkeiten, ligandenfreie und funktionalisierte Nanopartikel für Katalyse und Energieforschung sowie katalytische Reaktionen zur chemischen Energiekonversion und -speicherung. 
Dr. Katharina Ollefs ist an der Fakultät für Physik, im Bereich der Experimentalphysik in der AG von Prof. Dr. Heiko Wende tätig. Momentan erforscht sie, in Kooperation mit Prof. Dr. Ney, in dem DFG-Projekt „Elementspezifische Untersuchung von Spindynamik in Nano- und Heterostrukturen mit ultimativer Ortsauflösung“ mit Dr. Ralf Meckenstock (AG Farle) die Orts- und Zeitauflösung eines Transmissions-Röntgenmikroskops mit der Spinanregung der ferromagnetischen Resonanz. Sie beschäftigt sich in ihren wissenschaftlichen Arbeiten mit der experimentellen Erforschung magnetischer Materialen mit Hilfe von Röntgenabsorptionsspektroskopie an Synchrotronstrahlungsquellen.
Dr. Mustapha Fikri ist seit 2006 Gruppenleiter in der Kinetik 1, Verbrennung und Gasdynamik in der Abteilung Maschinenbau und Verfahrenstechnik, der Fakultät für Ingenieurwissenschaften, bei Herrn Prof. Dr. Schulz. Sein Studium der Chemie und Physik hat er in Casablanca und Kiel absolviert. Anschließend hat er in Kiel in der Chemie bei Prof. Dr. Friedrich Temps promoviert. Im Rahmen der Forschungsgruppe FOR 2284 untersucht er zurzeit, die Zerfallskinetik ausgewählter Si-Prekursoren. Außerdem baut er einen Strömungsreaktor, um die Kinetik von Si- und Fe-Prekursoren im Niedertemperaturbereich abzudecken.

Weitere Informationen:
Dr. Tobias Teckentrup, 0203/379-8178, tobias.teckentrup@uni-due.de

Redaktion: Julia Lena Reinermann, 0203/379-8176, julia.reinermann@uni-due.de