CENIDE: News

Wende neuer Vertrauensdozent

Studienstiftung des deutschen Volkes Wende neuer Vertrauensdozent

[03.12.2019]

Prof. Dr. Heiko Wende ist nun Vertrauensdozent der Studienstiftung des deutschen Volkes. Im Oktober wurde er offiziell durch den Vorstand der Stiftung bestellt. Auch der zweite Vertrauensdozent am Campus Duisburg kommt aus dem CENIDE-Netzwerk.

Jeder Vertrauensdozent betreut eine interdisziplinäre Stipendiatengruppe aus bis zu 15 Teilnehmern, die von der Studienstiftung des deutschen Volkes gefördert werden. Wende berät die Stipendiaten bei allgemeinen Fragen zum Studium. Er kümmert sich dabei derzeit um zehn Studierende aus ganz unterschiedlichen Bereichen: von Politik und Wirtschaft bis zu Medizintechnik und Soziologie.

Einmal im Semester trifft sich Wende, selbst Alumnus des Förderprogramms, mit seiner Gruppe zu einer gemeinsam geplanten Unternehmung. Dabei steht für ihn die interdisziplinäre Komponente des Stipendiums im Vordergrund. Er möchte die Studierenden dazu motivieren, sich auszutauschen und auch über den Tellerrand des eigenen Fachs hinauszuschauen. Die regelmäßigen Treffen der Gruppe bieten dazu eine exzellente Möglichkeit. „Dabei kann auch ich meinen Horizont erweitern“, erklärt Wende. „Andere Interessen und Fachgebiete kennenlernen, das ist das Spannendste daran.“

Aktuell sind am Campus Duisburg der UDE gleich zwei Mitglieder von CENIDE als Vertrauensdozent berufen: Neben Wende, Leiter der Arbeitsgruppe „Magnetische Nanostrukturen“ in der Physik, ist auch Prof. Dr. Roland Schmechel, Leiter der Arbeitsgruppe „Nanostrukturtechnik“ aus den Ingenieurwissenschaften, für die Stipendiaten da. Wende hatte das Amt von Prof. Dr. Marika Schleberger übernommen.

Die Studienstiftung des deutschen Volkes ist das älteste und größte Begabtenförderungswerk in Deutschland. Es fördert Studierende, die exzellente Studienleistungen erbringen und sich darüber hinaus sozial engagieren.

 

Weitere Informationen:
Prof. Dr. Heiko Wende, Tel. 0203 37 9-2838, heiko.wende@uni-due.de

Redaktion: Jan Jerig