CENIDE: News

Chiplose Funketiketten zum Aufdrucken Projekt für EU-Award nominiert

[23.06.2020]

Sie sind druckbar, flexibel, und kommen ohne Chip aus: Funketiketten auf Basis von Silizium-Nanopartikeln aus dem NanoEnergieTechnikZentrum (NETZ). Entwickelt wurden sie im Projekt "DruIDe", das von vier UDE-Ingenieuren federführend geleitet wird. Nun ist DruIDe für den EU-Award "REGIO STARS 2020" nominiert. Die finale Entscheidung fällt durch Online-Abstimmung.

Die chiplosen Etiketten aus Nanosilizium es künftig ermöglichen, ganze Wagenladungen mit einem Scan zu erfassen. Bei den bislang üblichen Barcodes muss jedes Paket einzeln aufgenommen und gescannt werden. Aber die neue Technik erleichtert nicht nur Logistikern und Paketboten das Leben, sie spart auch ordentlich Material: Bäume. Denn im Gegensatz zum Barcode ist das RFID-Etikett („radio-frequency identification“) wiederverwendbar, das Paket somit auch. Da es zudem ohne Chip auskommt, liegt sein Preis bei etwa 0,01 € und ist damit rund fünfmal günstiger als sein herkömmliches Pendant.

Nun ist das Projekt unter der Leitung der Professoren Niels Benson, Thomas Kaiser, Daniel Erni und Roland Schmechel – drei von ihnen vom Center for Nanointegration Duisburg-Essen (CENIDE) – in der Kategorie „Industrial transition for a Smart Europe“ nominiert. Mit im Team sind fünf weitere Institutionen, darunter die Universität Twente (Niederlande).

Die REGIO STARS Awards werden jährlich von der Generaldirektion für Regionalpolitik und Stadtentwicklung der Europäischen Kommission vergeben. Ziel des Wettbewerbs ist es, bewährte Praktiken in der Regionalentwicklung zu ermitteln und innovative, von der EU finanzierte Projekte auszuzeichnen, die für andere Regionen und Projektmanager attraktiv und inspirierend sein können.

Die Jury wird bis zu fünf Finalisten pro Kategorie auswählen, die am 9. Juli bekannt gegeben werden.

 

Zur Abstimmung: https://regiostarsawards.eu (DruIDe findet sich in der ersten, gelb-orangenen Kategorie; zum Abstimmen das Herz anklicken)

Weitere Informationen:
Prof. Dr. Daniel Erni, Allgemeine und Theoretische Elektrotechnik, Tel. 0203 / 37 9-4212, daniel.erni@uni-due.de

Redaktion: Birte Vierjahn, Tel. 0203 / 37 9-8176, birte.vierjahn@uni-due.de