CENIDE: News

Prof. Helmut Bönnemann verstorben

CENIDE trauert um Beiratsmitglied

Prof. Helmut Bönnemann verstorben

[06.04.2017]

Die UDE und vor allem die Vorstands- und Beiratsmitglieder sowie die Mitarbeiter von CENIDE trauern um einen leidenschaftlichen Wissenschaftler, engagierten Kollegen und geschätzten Menschen: Am 30. März 2017 ist Prof. Dr. Helmut Bönnemann (77) verstorben.

Nach Stationen an der RWTH Aachen, dem Max-Planck-Institut für Kohlenforschung und dem Karlsruhe Institute of Technology war der Chemiker nach seiner Emeritierung seit 2012 Mitglied im Beirat des Center for Nanointegration (CENIDE) an der Universität Duisburg-Essen (UDE).

Der gebürtige Essener wurde 2012 in den wissenschaftlichen Beirat von CENIDE berufen, in dem er bis zum seinem Tod aktiv und wegweisend mitwirkte. Dort trug er unter anderem wesentlich zur Netzwerkbildung in der Katalyse bei, einem seiner Forschungsgebiete. Zudem war er Mitglied des wissenschaftlichen Beirats im vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekt „INNOKAT – Integration und Applikation von ligandenfreien und kontrolliert ligandenfunktionalisierten Nanopartikeln in der Katalyse“. Dort brachte er regelmäßig kreative, wissenschaftliche Ideen ein, von denen die beteiligten Wissenschaftler noch lange profitieren werden.

Der wissenschaftliche Nachwuchs lag Professor Bönnemann immer besonders am Herzen: Er war mehrere Jahre als Jury für den CENIDE Best Paper Award tätig, einen Preis, den CENIDE jährlich für herausragende Publikationen seiner Nachwuchswissenschaftler vergibt. Er betreute zudem Dissertationen und stand den Promovierenden mit wertvollen Ratschlägen zur Seite.

Professor Bönnemann studierte Chemie an der RWTH Aachen, wurde dort promoviert und habilitierte sich in Technischer Chemie. Nach einem kurzen Industrieaufenthalt in der Zentralen Forschung der Degussa AG kehrte er an die RWTH Aachen zurück, war Arbeitsgruppenleiter am Max-Planck-Institut für Kohlenforschung in Mülheim und leite bis zu seiner Emeritierung das Nanochemische Laboratorium am Forschungszentrum Karlsruhe, dem heutigen Karlsruhe Institute of Technology.

Professor Bönnemann starb nach einem längeren Krankenhausaufenthalt. Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen und Freunden. Auch wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.