CENIDE: News

Chinesischer Automobilmarkt im Fokus
(c) D+S Automotive GmbH

3. Chinese Car Symposium in Shanghai

Chinesischer Automobilmarkt im Fokus

[12.04.2017]

Mit jährlich über 1200 Teilnehmern und mehr als 100 Partnern aus Wirtschaft und Industrie ist das CAR-Symposium mittlerweile eine der wichtigsten Veranstaltungen der deutschen Automobilbranche. Im chinesischen Shanghai lädt Organisator Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer von der Universität Duisburg-Essen (UDE) am 20. April 2017 zum nunmehr dritten Chinese Car Symposium.

Wann beginnt die Zeit der vollautomatischen Autos? Und wie bewahrt man Megastädte vor dem Verkehrskollaps? Fragen wie diese diskutieren Experten auf dem 3. Chinese Car Symposium in Shanghai im April. Der große Wandel in der Mobilität in China stellt die Automobilbranche vor immer neue Herausforderungen und für eine effiziente Zusammenarbeit zwischen China und Europa ist ein Verständnis für die Mechanismen der chinesischen Wirtschaft von großer Bedeutung. Die Keynote-Speaker der Veranstaltung thematisieren Ideen für zukünftige Logistikstrukturen, Mobilitätslösungen für Megastädte wie Chongqing sowie die Gestaltung der Zuliefererindustrie in China.

Als Sprecher stehen unter anderem Li Shufu (Vorsitzender und Gründer von Geely & Volvo), Rupert Stadler (Geschäftsführer von AUDI), Dr. Ralf Speth (Geschäftsführer von Jaguar Land Rover) und Erich Staake (Geschäftsführer der Duisburger Hafen AG) auf dem Podium.

Das Event startet bereits am Vorabend mit einem Eröffnungsdinner. Programm und Anmeldung sowie weitere Informationen unter: http://chinese.car-symposium.com/

Die Teilnahmegebühr beträgt 550€.

 

Weitere Informationen: Heidi Gurzny, D+S Automotive GmbH: +49 203 306 1270, heidi.gurzny@ds-automotive.de

Redaktion: Karoline Kerpal, 0203/ 379-8174, karoline.kerpal@stud.uni-due.de