CENIDE: News

YRN heißt jetzt YOURNET

Wissenschaftlichen Nachwuchs fördern

YRN heißt jetzt YOURNET

[11.05.2017]

Sie sind zwischen 25 und 40, kommen aus den Natur- oder Ingenieurwissenschaften und Forschung ist ihre Leidenschaft. Doch eine Karriere in der Wissenschaft will gut geplant sein. Daher trafen sich Nachwuchswissenschaftler verschiedener Fakultäten der UDE und anliegender Forschungsinstitute zum Austausch – und benannten als erstes ihr Netzwerk um.

Das immer schwierig auszusprechende YRN wird zum YOURNET, das leicht von der Zunge geht. Dies war einer der ersten Mitglieder-Beschlüsse des Netzwerks für den Mittelbau beim Center for Nanointegration (CENIDE) der Universität Duisburg-Essen. Junge Wissenschaftler wie Gruppenleiter, Junior-Professoren, Post Docs, frisch promovierte Wissenschaftler sowie Mitarbeiter thematisch angegliederter Forschungsinstitute (Max-Planck-Institute – MPI, Institut für Energie und Umwelttechnik – IUTA) nahmen an dem zweitägigen Workshop im März teil. Die Teilnehmer nutzten die Gelegenheit, ihre Forschungsfragen zu diskutieren, methodische Ansätze aus anderen Perspektiven kritisch zu hinterfragen, Brücken zwischen den Fachbereichen zu schlagen und sich über mögliche Synergieeffekte auszutauschen.

Bei bestem Frühlingswetter ging es im Arbeiterbildungszentrum Gelsenkirchen um klassische Themen wie Anträge schreiben, Fördermöglichkeiten, Lehrveranstaltungen und Management. Aber auch das gerade für junge Forscher oft kritische Binom Familie und Beruf sowie eine stärkere Meinungsvertretung des wissenschaftlichen Mittelbaus wurden diskutiert.

Das Young Researcher Network wurde im Jahr 2010 gegründet und zählt rund 30 Mitglieder – gerne dürfen es mehr werden! Herzlich willkommen sind Wissenschaftler aus den CENIDE angegliederten Forschungsrichtungen. Sprecher und erster Ansprechpartner für das YOURNET ist Dr. Nicolas Wöhrl.

 

Weitere Informationen: Dr. Nicolas Wöhrl, 0203 379-3131, nicolas.woehrl@uni-due.de

Redaktion:
Dr. Miriana Vadala, 0201 183-4595, miriana.vadala@uni-due.de
Dr. Florian Römer, 0203 379-4411, florian.roemer@uni-due.de