CENIDE: News

Wissenschaftliche Konferenz geplant

CENIDE-Mitgliederversammlung

Wissenschaftliche Konferenz geplant

[18.05.2017]

„Sie dürfen jetzt das machen, was ich bei den Studierenden so hasse“, so Prof. Dr. Heiko Wende, stellvertretender wissenschaftlicher Direktor. „Zücken Sie Ihr Smartphone und notieren Sie sich das Datum der nächsten CENIDE-Konferenz.“ Darüber hinaus standen Rück- und Ausblicke, wissenschaftliche Vorträge neuer Kollegen/innen sowie Informationen zum ERC-Coaching der UDE auf dem Programm der CENIDE-Mitgliederversammlung am 16. Mai.

Vom 19. bis 21. Februar 2018 lädt CENIDE die mittlerweile 70 Arbeitsgruppenleiter/innen sowie Nachwuchswissenschaftler/innen zur wissenschaftlichen Tagung ins Kardinal-Schulte-Haus in Bergisch Gladbach. Auf vielfältigen Wunsch aus dem Forscher-Netzwerk wird es sich um eine rein wissenschaftliche Veranstaltung handeln. Anregungen und Hinweise nimmt das Planungskomitee gern entgegen, wenden Sie sich dazu direkt an CENIDE-Geschäftsführer Dr. Tobias Teckentrup.

Im Jahr 2016 hat CENIDE fünf neue Mitglieder begrüßen dürfen, 2017 bisher schon drei neue Kollegen/innen aufgenommen. Mit Prof. Dr. Martina Schmid (Fakultät für Physik), Jun.-Prof. Dr. Michael Giese (Fakultät für Chemie) und Jun.-Prof. Dr. Jens Voskuhl (Fakultät für Chemie) stellten sich heute drei neue Mitglieder in Kurzvorträgen vor: Die Bandbreite reichte dabei von der supramolekularen Chemie für biomedizinische Anwendungen über supramolekulare Materialien für Flüssigkristalle bis hin zu multi-optischen Konzepten für die Solarenergie.

Gleichermaßen engagiert und motivierend war der Vortrag von Prof. Dr. Rainer Meckenstock, der das ERC-Coaching der UDE vorstellte (ERC = European Research Council): Hier können herausragende etablierte Spitzenforscher/innen risikoreiche Forschungsvorhaben durchführen, mit denen in ihren jeweiligen Forschungsbereichen oder in anderen Bereichen neue Wege beschritten werden.

Die nächste CENIDE-Mitgliederversammlung mit anschließender Jahresfeier findet statt am 15. November 2017.