CENIDE: News

© RUB, Marquard / UDE, Frank Preuß
© RUB, Marquard / UDE, Frank Preuß

MERCUR-Förderung zwischen RUB und UDE Kooperation für nachhaltige Designer-Materialien

[02.08.2021]

RUB und UDE wachsen noch enger zusammen – das Mercator Research Center Ruhr (MERCUR) fördert das neue Forschungsprojekt von CENIDE-Mitglied Prof. Doris Segets und RUB-Professor Ulf-Peter Apfel „KataSign“, in dem sie an Designer-Materialien für nachhaltige elektrokatalytische Hydrierungsreaktionen arbeiten. Das Projekt wird mit etwa 300.000 Euro für zwei Jahre unterstützt.

In „KataSign“ dreht sich alles um Hydrierung. Das ist ein wichtiger Prozess in der Industrie, bei dem Wasserstoff an andere chemische Elemente oder Verbindungen addiert wird, z. B. bei der Herstellung von Margarine. Dabei wird jedoch oft gasförmiger Wasserstoff eingesetzt, welcher Sicherheitsrisiken mit sich bringt und unter enormen Mengen von CO2-Ausstoß erzeugt wird.

Nachhaltiger und sicherer ist die elektrochemische Hydrierung in (und mit) Wasser. Bislang konnte diese Alternative aber noch nicht eingesetzt werden, weil ihr effiziente Verbundelektroden aus neuen Aktivmaterialien mit optimal passenden Funktionsschichten fehlen.

Das Projekt „KataSign“ wird sich damit beschäftigen, solche Verbundelektroden für die elektrokatalytische Hydrierung herzustellen, und Regeln zu entwickeln, wie neue Elektrodeneinheiten in elektroorganischen Synthesen eingesetzt werden können.

In dem Forschungsvorhaben werden zum ersten Mal die Eigenschaften von Elektroden während des gesamten Prozesses gemessen. Diese Parameter können dann genutzt werden, um die zugrunde liegenden, komplexen Wirkungsmechanismen aufzuklären. Damit können die Elektroden Schritt für Schritt und sehr systematisch optimiert, gezielt an eine elektroorganische Zielreaktion angepasst werden. Im Bestfall wird das Projekt ein Wegbereiter sein, um allgemein anwendbare, d. h. auch für andere elektrochemische Fragestellungen nutzbare Struktur-Aktivitätsbeziehungen zu finden.

Das Mercator Research Center Ruhr ist das bislang größte Projekt privater Wissenschaftsförderung im Ruhrgebiet. Ziel des MERCUR Kooperation-Programms ist es, die Kooperationsbeziehungen innerhalb der Universitätsallianz Ruhr in der Forschung zu stärken.

Weitere Informationen:
Prof. Dr. Ulf-Peter Apfel, 0234 32 21831, ulf.apfel@rub.de
Prof. Dr. Doris Segets, 0203 379 8230, doris.segets@uni-due.de

Redaktion: Sarah Heuser, sarah.heuser@uni-due.de