CENIDE: News

© Sparkasse am Niederrhein
© Sparkasse am Niederrhein

Dr. Frédéric E. Kracht und Patrick Häuser Innovationspreise für Ingenieure

[10.10.2021]

Patrick Häuser aus der Gruppe von CENIDE-Mitglied Prof. Nils Weimann und Dr. Frédéric Etienne Kracht haben die diesjährigen Innovationspreise der Sparkasse am Niederrhein erhalten. Ausgezeichnet wurden sie für ihre an der UDE entstandene Dissertation bzw. Masterarbeit. Darin befassten sie sich mit Umweltschutz durch bessere Fahrwerkstechnik sowie einer schnelleren elektronischen Kommunikation in LEDs.

Wie man Kosten und Gewicht bei Fahrwerken optimieren und so einen Beitrag zum Umweltschutz leisten kann, dafür entwickelte Kracht in seiner Dissertation innovative Ansätze. „Damit liefert er auch einen wichtigen Beitrag zum automatisierten Fahren“, lobte Dieter Schramm, Professor für Mechatronik, bei der Preisverleihung seinen ehemaligen Doktoranden.

Patrick Häuser schrieb seine Masterarbeit im Fachgebiet Bauelemente der Höchstfrequenzelektronik bei Prof. Nils Weimann. „Wenn elektronische Kommunikation sehr schnell gehen muss, versagen konventionelle LEDs in hohen Frequenzbereichen“, erklärte Weimann. Häuser untersuchte deshalb das Kristallwachstum von speziellen Kern-Hülle Nanodraht-LEDs, um die Schnelligkeit zu erhöhen. Die Ergebnisse könnten die industrielle Nutzung dieser Technologie beflügeln.

Seit 1997 vergibt die Sparkasse am Niederrhein in Kooperation mit dem Förderverein Ingenieurwissenschaften die Innovationspreise. Diese sind mit 2.500 bzw. 1.500 Euro dotiert.

Im Bild (v.l.): UDE-Prof. Nils Weimann, Preisträger Patrick Häuser, Giovanni Malaponti (Vorstandsvorsitzender der Sparkasse am Niederrhein), Dr. Klaus-G. Fischer (Förderverein Ingenieurwissenschaften), Preisträger Dr. Frédéric Etienne Kracht und UDE-Prof. Dieter Schramm.

Weitere Informationen:
https://www.sparkasseamniederrhein.de/2021-archiv/165-oktober/6409-kommunikation-und-umweltschutz