CENIDE: News

Teilnehmer des Workshops
Teilnehmer des Workshops

Erster Workshop des Young Researcher Networks (YRN) Den Horizont erweitert

[07.08.2013]

„Wir haben unser Netzwerk auf die nächste Ebene gehoben, indem wir es nach außen vergrößert haben“, beschreibt Dr. Nicolas Wöhrl, Sprecher des Young Researcher Networks (YRN) am Center for Nanointegration Duisburg-Essen (CENIDE), die Idee des Workshops „Funktionelle Nanostrukturen – Von der Theorie bis zur Anwendung“, der am 30. und 31. Juli in der Mülheimer Wolfsburg stattfand. Mit durchweg positiven Rückmeldungen.

Jedes YRN-Mitglied war angehalten, zu dem zweitägigen Workshop einen Gast einzuladen, mit dem er oder sie selbst bereits zusammenarbeitet. So ergab sich ein buntes Grüppchen von 19 Personen von verschiedenen Universitäten, Forschungseinrichtungen, Großforschungsanlagen und Bundesanstalten – zunächst nur aus dem deutschsprachigen Raum. Wegen der Vielfalt der ohnehin schon im Young Researcher Network vertretenen Forschungsrichtungen umfassten die Vorträge ein extrem weites Themengebiet von der Synthese von Nanomaterialien über deren Anwendungen bis hin zu Analytik und Sicherheitsaspekten. Den Abschluss bildete ein Rundgang durch das NanoEnergieTechnikZentrum (NETZ).

„Wo sonst Schluss ist, wurde es bei uns erst spannend“, erläutert Wöhrl das Konzept. Denn nach jedem Vortrag eines Teilnehmers entspannen sich lebhafte Diskussionen, für die bewusst viel Zeit eingeplant worden war. „Und da wir uns dort auf Augenhöhe begegnet sind, gab es auch keine Hemmungen, die anderen nach Ideen und Meinungen zu fragen.“ So ergaben sich in alle Richtungen neue Kontakte, die nach einhelliger Meinung dauerhaft sein werden, und sogar konkrete Kooperationsvorhaben. Auch zwei neue Mitglieder hat das YRN nach diesem Workshop zu verzeichnen: Zwei Nachwuchswissenschaftlerinnen vom neuen Max-Planck-Institut für Chemische Energiekonversion in Mülheim.

Nach dem Erfolg dieses ersten Workshops soll die Veranstaltung auf jeden Fall in eine zweite Runde gehen.

Das Young Researcher Network richtet sich an Nachwuchswissenschaftler, die eine wissenschaftliche Karriere in der Nanoforschung anstreben, ihre Habilitation jedoch noch nicht abgeschlossen haben. Sie erhalten dadurch die Möglichkeit, sich fachlich zu vernetzen, an Weiterbildungen und Seminaren teilzunehmen und auf diese Weise ihre wissenschaftliche Karriere voranzutreiben. Finanzielle und administrative Unterstützung erhält das YRN von CENIDE. „Neue Mitglieder sind uns natürlich immer willkommen“, bekräftigt Wöhrl. „Wer Interesse hat, kann sich einfach bei mir melden.“


Kontakt zu Dr. Nicolas Wöhrl, YRN-Sprecher:
Tel.: 0203 – 379 4228, nicolas.woehrl@uni-due.de