CV - Prof. Dr. Behrens

Forschungsinteressen

Heterogene Katalyse
Nanostrukturierte Festkörper
Chemische Energiespeicherung

Akademische Laufbahn

2014 Professor für Anorganische Chemie (W2) an der Universität Duisburg-Essen (UDE)
2013 Habilitation an der Technischen Universität Berlin mit dem Titel: “Materials Chemistry of Cu/ZnO-based Catalysts for Methanol Synthesis and Steam Reforming”
2008-2014 Leiter der Arbeitsgrupppe "Nanostrukturen" am Fritz-Haber-Institut der Max-Planck-Gesellschaft, Abteilung Anorganische Chemie, Berlin (FHI)
2006-2008 Postdoc bei Prof. Robert Schlögl am FHI (heterogene Katalyse, Energiespeicherung)
2006 Promotion (Dr. rer. nat., summa cum laude) an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Germany (CAU) bei Prof. Wolfgang Bensch (Festkörperchemie, Interkalationschemie, dünne Multifilme)
2002 Diplomarbeit am Institut für Anorganische Chemie der CAU bei Prof. Wolfgang Bensch (Festkörperchemie, solvothermale Synthesen)
1997-2002 Chemiestudium an der CAU Kiel

Auszeichnungen, Aufgaben, Mitgliedschaften

seit 2016 Prodekan der Fakultät für Chemie der UDE
seit 2014 Mitglied im Center for Nanointegration Duisburg-Essen (CENIDE)
2013

Jochen-Block-Preis der Deutschen Katalyse-Gesellschaft (GeCatS)

seit 2009 Mitglied des Ertl Center for Electrochemistry and Catalysis im Gwangju Insititute of Science and Technology (GIST), Gwangju, Korea
2009-2012 gewähltes Mitglied im Nutzerkommittee des Helmholtz-Zentrums Berlin (HZB)
2006 BASF-Promotionspreis der CAU Kiel
2003-2004 Doktorandenstipendium des Fonds der Chemischen Industrie (FCI)