Mehrebenenprojekte von Anfang an?

Herausforderungen der phasen- und disziplinenübergreifenden Abstimmung

Das Verbundprojekt „Communities of Practice NRW – für eine Innovative Lehrerbildung“ (ComeIn) umfasst alle zwölf lehrerbildenden Hochschulen des Landes Nordrhein-Westfalen und kooperiert mit den öffentlichen Institutionen der Lehreraus- und -fortbildung. Ziel ist die Förderung digitalisierungsbezogener Kompetenzen in allen drei Phasen der Lehrerbildung. Ergebnisse des 2020 gestarteten Projektes liegen noch nicht vor, aber die Verbundarchitektur greift allgemeine Herausforderungen für QLb-Projekte für Dialog, Kommunikation, Vernetzung und Kooperation auf. 

Diese werden nach einer gemeinsamen Einführung an fünf „digitalen“ Thementischen erörtert:

  1. Das Mapping von divergenten Orientierungsrahmen in komplexen Mehrebenensystemen
    (Dr. David Tobinski, Universität Duisburg Essen, AG-Imedibi des Projektes Comein)
  2. Zwischen Lerngemeinschaften und Informationsaustausch: Vernetzung zwischen Hochschulen, Landesministerien und weiteren Aus-und Fortbildungsinstitutionen
    (Prof. Dr. Bardo Herzig Universität Paderborn, AG-KoWiPra des Projektes Comein)
  3. Verknüpfung von QLB-Projekten mit übergreifenden Strategien der Hochschulentwicklung am Beispiel der Digitalisierungsstrategien (Dr. Simon Görtz, Universität Wuppertal, AG-KoWiPra des Projektes Comein)
  4. Innovative Lehrer*innenbildung in einem Mehrebenensystem entwickeln – Ein erster Einblick in die Arbeit der Community of Practice Medienbezogene Schulentwicklung (Johanna Schulze, Universität Paderborn, Community of Practice des Projektes Comein)
  5. Qualitätsmanagement in komplexen Mehrebenensystemen  mit sukzessive erweiterten Zielhorizonten (Prof. Dr. Heike Buhl, Universität Paderborn, Qualitätsmanagement des Projektes Comein)

Im Anschluss werden Maßnahmen erörtert, wie die Beteiligten im Rahmen der QLB im fortlaufenden Austausch über diese Fragen bleiben könnten. Die Einführungs- und Abschlussrunde erfolgt unter Beteiligung von Ulrich Janzen, Qualitäts- und UnterstützungsAgentur – Landesinstitut für Schule (QUA-LiS); MR Bernd Müller, Lehrerfortbildung und Qualifizierung im Schulwesen im Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen; Ingo Schaub, Direktor des Zentrums für schulpraktische Lehrerausbildung Köln.

Bitte melden Sie sich per E-Mail bei guenther.wolfswinkler@uni-due.de unter dem Betr.: „QLb-Mehrebenenprojekte-Thementisch Nr. xy (bitte einfügen. Tisch-Nr. s. oben) an. Fügen Sie in die Mail Ihre Signatur ein oder geben Sie Name/Titel/Institution und ggf. Ihre Funktion in der QLb an.

Wir freuen uns auf den gemeinsamen Austausch.

Herzlichen Dank Günther Wolfswinkler   

Organisation:
Günther Wolfswinkler,
Dr., Zentrum für Lehrerbildung der Universität Duisburg-Essen, Koordinator des Projekts „Professionalisierung für Vielfalt“ (ProViel) im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung von Bund und Ländern.

Anschrift:
Universität Duisburg-Essen,
Universitätsstr. 15,
45141 Essen

 

 

ComeIn wird im Rahmen der „Qualitätsoffensive
Lehrerbildung“ aus Mitteln des Bundesministeriums
für Bildung und Forschung unter dem
Förderkennzeichen 01 JA 2033 A-L gefördert.