Close
Skip to content
Das Banner zeigt den Schriftzug "CoP Deutsch als Zweitsprache (DaZ)"

Sprach­liche Bil­dung ist eine Quer­schnittsauf­gabe in Schule und Unter­richt, deren zen­trales Hand­lungs­feld das sprach­sen­si­ble Unter­richt­en in allen Fäch­ern darstellt. Die Frage, welche Poten­ziale hier­bei in der Nutzung dig­i­taler Tools in fach­lichen Lernarrange­ments liegen, ist bis dato weit­ge­hend unbeantwortet. 

Her­aus­forderun­gen für die CoP DaZ ergeben sich daher auf zwei Ebenen:

- Erstens in der Aus- und Weit­er­bil­dung von Lehrer*innen: Hier stellt sich die Frage, welche Kom­pe­ten­zen Lehrkräfte benöti­gen, um dig­i­tale Lern­for­mate und sprach­sen­si­blen Fachunter­richt sin­nvoll inte­gri­eren zu kön­nen und inwiefern dig­i­tale Medi­en zur Aneig­nung all­ge­mein­er sprach­bil­dungs­be­zo­gen­er Kom­pe­ten­zen durch die (ange­hen­den) Lehrkräfte in den Aus­bil­dungsphasen beitra­gen können.

- Zweit­ens auf der Ebene des schulis­chen Unter­richts: Hier geht es v.a. darum, welche dig­i­tal­en Kom­pe­ten­zen Schüler*innen benöti­gen, um sprach­be­zo­gene Lern­prozesse eigen­ver­ant­wortlich steuern zu können.

Ein Ziel der CoP DaZ beste­ht darin, fach­lich und wis­senschaftlich fundierte dig­i­tale Ange­bote zu sprach­lich­er Bil­dung phasenüber­greifend zu ver­net­zen und zu einem kohärenten Gesam­tange­bot auszubauen. Die lan­desweite Dis­tri­b­u­tion soll per­spek­tivisch über das ComeIn-Meta­por­tal erfol­gen, auf das alle lehrer*innenbildenenden Stan­dorte zugreifen können.

Ein weit­eres Ziel liegt in der Erstel­lung eines Kompeten­zpro­fils hin­sichtlich des Ein­satzes dig­i­taler Ressourcen in der sprach­lichen Bil­dung. Hier­für bringt der Koop­er­a­tionspart­ner Biele­feld das im Pro­jekt DaZKom entwick­elte Kom­pe­tenz­mod­ell ein. Das Rah­menkonzept soll als Ange­bot zur cur­ric­u­laren Ori­en­tierung für Aus- und Weit­er­bil­dungsange­bote ver­standen wer­den, ohne Stu­di­engänge und beste­hende For­mate zu normieren.

Das Bild zeigt das Logo der CoP DaZ.

Leitungsebene 

Bild zeigt die angegebene Person.
Bild zeigt die angegebene Person.
Das Bild zeigt eine stilisierte Person.

Prof. Dr. Udo Ohm
Uni­ver­sität Bielefeld

Leitung der CoP

E‑Mail an Prof. Dr. Udo Ohm

Prof. Dr. Hans-Joachim Roth
Uni­ver­sität zu Köln

Leitung der CoP

E‑Mail an Prof. Dr. Hans-Joachim Roth

Dr. Christoph Gan­te­fort
Uni­ver­sität zu Köln

Leitung der CoP

E‑Mail an Dr. Christoph Gantefort

Dr. Anne Wer­nicke
Uni­ver­sität Bielefeld

Mitar­bei­t­erin Innovationsstelle

E‑Mail an Anne Wernicke

Jan­na Guten­berg
Uni­ver­sität zu Köln

Mitar­bei­t­erin Innovationsstelle

E‑Mail an Jan­na Gutenberg

Bild zeigt die angegebene Person.
Bild zeigt die angegebene Person.

Mitglieder 

Zwischenergebnisse 

Zum Pro­jek­t­start erfol­gte eine erste Bestand­ser­he­bung zum Ein­satz dig­i­taler For­mate im DaZ Bere­ich an den Stan­dorten der Lehramt­saus­bil­dung in NRW. Diese bestand aus Online-Recherchen, v.a. aber aus Inter­views mit Ansprechpartner*innen der Ver­bund­suni­ver­sitäten sowie Repräsentant*innen der zweit­en und drit­ten lehrer*innenbildenden Phasen. Derzeit wird die Bestand­ser­he­bung aus­gew­ertet, um aus den Ergeb­nis­sen weit­ere Arbeitss­chritte und Teilziele ableit­en zu können.

Erste Ergeb­nisse zeigen, dass der Stel­len­wert der dig­i­tal­en Lehre an den Stan­dorten unter­schiedlich hoch und die Entwick­lung unter­schiedlich weit ist. Als Reak­tion auf die Coro­na-Sit­u­a­tion ent­standen allerd­ings neue dig­i­tale Mate­ri­alien und Lehrende erweit­erten ihre Kom­pe­ten­zen in der Konzip­ierung dig­i­taler For­mate. Sowohl Poten­ziale als auch Her­aus­forderun­gen des Dis­tan­zler­nens wur­den sicht­bar. Es herrscht Kon­sens darüber, dass Präsen­zlehre in der Lehrer*innenaus- und Weit­er­bil­dung unverzicht­bar sei. Die Befragten sprachen sich aber auch über­wiegend dafür aus, dass Blend­ed-Learn­ing Ange­bote in DaZ-Mod­ulen und v.a. in den DaZ-Weit­er­bil­dun­gen zukün­ftig stärk­er berück­sichtigt wer­den soll­ten, da so Vorteile sowohl des Dis­tan­zler­nens als auch der Präsen­zlehre genutzt wer­den könnten.

Literaturverzeichnis 

ComeIn

 

 

ComeIn wird im Rahmen der „Qualitätsoffensive
Lehrerbildung“ aus Mitteln des Bundesministeriums
für Bildung und Forschung unter dem
Förderkennzeichen 01 JA 2033 A-L gefördert.

 

This website partially uses stock images. Photos courtesy of and copyright Free Range Stock, www.freerangestock.com.