Close
Skip to content
Das Banner zeigt den Schriftzug"Projektgovernance"

Eine landesweite Steuerungsgruppe unter Leitung der Verbundkoordination (Universität Duisburg-Essen), bestehend aus den von den zwölf Hochschulleitungen eingesetzten Projektleitungen sowie Vertreter*innen von QUA-LiS, den fünf Bezirksregierungen und (beratend) den sieben Hauptpersonalräten, wird jedes Frühjahr durch Zwischenberichte der „Communities of Practice“ (CoP) und der Qualitätssicherung über den Verbundfortschritt unterrichtet. Auf Basis der Berichte legt die Steuerungsgruppe die strategische Rahmenplanung fest, stellt ein Monitoring der Implementation sicher und entscheidet über das weitere Vorgehen.

Innerhalb der Steuerungsgruppe wird ein Lenkungskreis, bestehend aus den von den Hochschulleitungen eingesetzten Projektleitungen, etabliert. Dieser berät die Verbundkoordination in Fragen der verwaltungstechnischen Projektsteuerung.

Entscheidungsgrundlage sind u. a. die Ergebnisse des Qualitätsmanagements. Dieser eigenständige Bereich zielt auf die prozessbegleitende Qualitätssicherung für den Verbund und damit insbesondere für die Arbeit der CoP. Hinzu kommen auf Ebene der Verbundkoordination drei Arbeitsgruppen, deren Ergebnisse ebenfalls an die Steuerungsgruppe adressiert werden: Die AG „Interdisziplinäre Mediendidaktik und -bildung“ (Imedibi), die AG Metaportal und die AG „Kooperation von Wissenschaft und (Fortbildungs-)Praxis“ (KoWiPra).

In diesem Governance-Rahmen entfaltet sich die spezifische Arbeitsform der „Communities of Practice“. Dort kommen Akteure aus unterschiedlichen Kontexten zusammen, um wechselseitig Lernprozesse mit Blick auf ein gemeinsames Ziel zu initiieren. Angestrebt wird die Verbindung einer rein funktionalen, mehrwertbezogenen Kooperation mit der Herausbildung gemeinsamer Normen und Werte. Konzeptueller Ankerpunkt ist die Evidenzorientierung, welche die Koppelung von Forschung und Produktentwicklung mit diskursiver Offenheit verknüpft.

Eine vergrößerte Darstellung wird durch das Anklicken der Grafik sichtbar. 

ComeIn

 

 

ComeIn wird im Rahmen der „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“
aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung
unter dem
 Förderkennzeichen 01 JA 2033 A-L gefördert.

 

This website partially uses stock images. Photos courtesy of and copyright Free Range Stock, www.freerangestock.com.