Skip to content
Das Banner zeigt den Schriftzug "Web-Seminar. CoP GeiWi / Sub-CoP GesWiss. Digitale Ressourcen in den Gesellschaftswissenschaften."

CoP: COP GeiWi, Sub CoP GesWiss   

Durchführende Personen:

Prof. Dr. Alexandra Budke (Geographiedidaktik, Universität zu Köln)

Dr. Kinga Golus (Didaktik der Philosophie, Universität Bielefeld)

Prof. Dr. Peter Geiss & Sandra Müller-Tietz (Geschichtsdidaktik, Universität Bonn)

Prof. Dr. Inga Gryl & Jana Pokraka (Institut für Sachunterricht, Universität Duisburg-Essen, CoP-Leitung/Koordination)

Das Produkt oder eine Produktauswahl:

Multilinguale Rheinexkursion (Universität zu Köln)

Fachwissenschaftliche Lernvideos (Universität Bielefeld)

Digitale Quellen im Geschichtsunterricht (Universität Bonn)

Inhalt:                            

Der Workshop der Sub-CoP Gesellschaftswissenschaften stellt exemplarisch drei digitale Ressourcen vor, die in Form konkreter Produkte sowohl im schulischen Kontext des gesellschaftswissenschaftlichen Unterrichts, als auch in der Aus- und Fortbildungspraxis von Lehrkräften Anwendung finden können:

  • In der Arbeitsgruppe Geographiedidaktik der Universität zu Köln wurde unter Leitung von Prof. Dr. Alexandra Budke mit Studierenden eine multilinguale Rheinexkursion erstellt, deren Implementation sowohl die erste und zweite Phase der Lehramtsausbildung, als auch die konkrete Unterrichtspraxis adressiert.
  • Kinga Golus gibt einen Einblick in die Anwendung von Lernvideos in der fachwissenschaftlichen Ausbildung von Lehramtsstudierenden der Philosophie an der Universität Bielefeld und vermittelt einen Ausblick auf das Vorhaben ihrer Arbeitsgruppe zur Förderung der eigenen Erstellung von Lernvideos durch Lehramtsstudierende der ersten Ausbildungsphase.
  • Dr. Peter Geiss und Sandra Müller-Tietz stellen das Projekt Digitale Quellen im Geschichtsunterricht der Geschichtsdidaktik der Universität Bonn vor, für das bereits konkrete Unterrichtsmaterialien entwickelt wurden, die in allen Phasen der Lehramtsaus- und Weiterbildung Anwendung finden können und geben einen Überblick über hieran angeschlossene Lehrer*innenfortbildungen.

Nach einer kurzen Einführung durch die Sub-CoP Koordinatorinnen (Prof. Dr. Inga Gryl und Jana Pokraka) werden die einzelnen Ressourcen in Breakout-Räumen vorgestellt, wobei sich die Teilnehmenden des Workshops interessengeleitet jeweils einer Gruppe/Ressource zuordnen können.

In einer abschließenden Reflexionsphase sollen Möglichkeiten der Dissemination der einzelnen Ressourcen und ihre Einsetzbarkeit in allen drei Phasen der Lehramtsausbildung gemeinsam diskutiert werden.

ComeIn

 

 

ComeIn wird im Rahmen der „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“
aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung
unter dem
 Förderkennzeichen 01 JA 2033 A-L gefördert.

 

This website partially uses stock images. Photos courtesy of and copyright Free Range Stock, www.freerangestock.com.