Close
Skip to content
Das Banner zeigt den Schriftzug "Web-Seminar. CoP IGB. Informatische Bildung für alle Lehramtsstudierenden."

Uhrzeit: 15:00–16:00 Uhr

CoP: CoP Infor­ma­tis­che Grundbildung/Digitalisierung als Lernge­gen­stand (IGB/DaL)

Durch­führende Per­so­n­en: 

Prof. Dr. Torsten Brin­da (Uni­ver­sität Duisburg-Essen)

Prof. Dr. Axel Buether (Ber­gis­che Uni­ver­sität Wuppertal)

Prof. Dr. Ludger Hum­bert (Ber­gis­che Uni­ver­sität Wuppertal)

Matthias Kramer (Uni­ver­sität Duisburg-Essen)

Daniel Losch (Ber­gis­che Uni­ver­sität Wuppertal)

Anselm Wag­n­er (Ber­gis­che Uni­ver­sität Duisburg-Essen)

Das Pro­dukt oder eine Produktauswahl:

Infor­ma­tis­che Bil­dung für alle Lehramtsstudierenden

Inhalt: 

In der CoP IGB/DaL wird das Ziel ver­fol­gt, eine Lehrver­anstal­tung für Lehramtsstudierende aller Fäch­er zu konzip­ieren und zu imple­men­tieren, in der grundle­gende infor­ma­tis­che und auf Dig­i­tal­isierung als Lernge­gen­stand bezo­gene Kom­pe­ten­zen erwor­ben wer­den, die für das Ver­ständ­nis dig­i­tal­isierungs­be­zo­gen­er Prozesse ins­beson­dere mit Bezug zum Lehrer*innenalltag als notwendig erachtet wer­den. In einem ersten Schritt wur­den zunächst existierende (Lehrveranstaltungs-)Materialien, die sich der Ver­mit­tlung infor­ma­tis­ch­er Ideen an Nicht-Informatiker*innen wid­men, gesichtet und im Hin­blick auf die spez­i­fis­chen Bedürfnisse der Lehrer*innenbildung analysiert. Darauf auf­bauend wur­den ins­ge­samt vier Arbeits­grup­pen gebildet: eine Basis­gruppe, die sich ins­beson­dere mit dem inhaltlichen Grundgerüst der zu konzip­ieren­den Ver­anstal­tung aus fach­lich­er Per­spek­tive beschäftigt, sowie drei fach­lich fokussierte Arbeits­grup­pen zu den Bere­ichen MINT, Sprache und Gesellschaftswis­senschaften, welche Anknüp­fungspunk­te zur Infor­matik aus der jew­eili­gen Fach­grup­pen­logik her­aus explizieren. Dies geschieht mit der Zielset­zung, für Lehramtsstudierende motivierende Anknüp­fungspunk­te an ver­schiedene Unter­richts­fäch­er bere­itzustellen und daraus zu deren Umset­zung erforder­liche infor­ma­tis­che Kom­pe­ten­zen abzuleit­en und im Grundgerüst der Lehrver­anstal­tung geeignet anzule­gen. In der Ver­anstal­tung wird der bish­er erre­ichte Arbeits­stand präsen­tiert.

Über diesen Ein­blick in die aktuelle Arbeit der CoP möcht­en wir mit poten­ziellen Teilnehmer*innen der Ver­anstal­tung gerne in einen Dia­log und Aus­tausch über Bedarfe und Notwendigkeit­en infor­ma­tis­ch­er Bil­dung für Nicht-Infor­matik­lehrkräfte treten. Im zweit­en Teil der Ver­anstal­tung haben Teilnehmer*innen daher die Gele­gen­heit, aus ihrer jew­eils indi­vidu­ellen Per­spek­tive her­aus Anre­gun­gen bzgl. notwendi­ger Ele­mente infor­ma­tis­ch­er Bil­dung in die CoP-Arbeit einzubrin­gen. Da sich die Ver­anstal­tung gegen­wär­tig noch in der Konzep­tion­sphase befind­et, sind alter­na­tive oder ergänzende Per­spek­tiv­en, begrün­dete Ein­wände und neue Ideen her­zlich willkom­men.
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

ComeIn

 

 

ComeIn wird im Rahmen der „Qualitätsoffensive
Lehrerbildung“ aus Mitteln des Bundesministeriums
für Bildung und Forschung unter dem
Förderkennzeichen 01 JA 2033 A-L gefördert.

 

This website partially uses stock images. Photos courtesy of and copyright Free Range Stock, www.freerangestock.com.