Close
Skip to content
Das Banner zeigt den Schriftzug "Web-Seminar. CoP Inklusion. Digital unterstützte inklusive Lehrer*innenbildung."

Uhrzeit: 15:00–16:00 Uhr

CoP: CoP Inklusion/Heterogenität

Durch­führende Per­so­n­en: 

Prof. Dr. Anna-Maria Kamin (Uni­ver­sität Bielefeld)

Prof. Dr. Daniel Mays (Uni­ver­sität Siegen)

Tim Hom­righausen (Uni­ver­sität Siegen)

Dr. Clau­dia Mertens (Uni­ver­sität Bielefeld)

Car­olin Quen­z­er-Alfred (Uni­ver­sität Siegen)

Das Pro­dukt oder eine Pro­duk­tauswahl: 

Phasenüber­greifende Zusam­me­nar­beit zwis­chen Studieren­den und Schule im Hin­blick auf Dig­i­tal­isierung — Inklusion

Inhalt: 

Es wer­den zwei Teil­pro­jek­te vorgestellt:

Fokus­gruppe Phasenüber­greifende Zusam­me­nar­beit zwis­chen Studieren­den und Schule im Hin­blick auf Dig­i­tal­isierung — Inklusion:

Im Zen­trum ste­ht die Entwick­lung ein­er phasenüber­greifende Selb­stlernein­heit für (ange­hende) Lehrkräfte zum The­men­feld „Dig­i­tal­isierung“ und „Inklu­sion“ auf Basis zweier Leitfragen:

      1. Wie kön­nen (ange­hende) Lehrkräfte für die Bedürfnisse von Schüler*innen mit son­der­päd­a­gogis­chem oder zusät­zlichem Förderbe­darf sen­si­bil­isiert werden?

Durch Lern­videos und Begleit­fra­gen in einem Selb­stlern­tool kön­nen sich Lehrkräfte bess­er in die Sit­u­a­tion von Schüler*innen hinein­ver­set­zen (z.B. beim Ein­satz assis­tiv­er Tech­nolo­gien) und Mate­ri­alien unter Berück­sich­ti­gung der Prinzip­i­en des Uni­ver­sal Designs konzip­ieren bzw. auswählen.

      1. Wie kön­nen dig­i­tale Lehr-Ler­nange­bote sys­tem­a­tisch im Hin­blick auf Bar­ri­ere­frei­heit und Inklu­sion­ssen­si­bil­ität geprüft und hin­sichtlich des Uni­ver­sal Designs angepasst werden?

Mate­ri­alien und Konzepte für den Ein­satz im schulis­chen Kon­text sind vielfältig. Allerd­ings fehlt bis­lang die sys­tem­a­tis­che Einord­nung dieser im Hin­blick auf Inklu­sion­ssen­si­bil­ität und Bar­ri­ere­frei­heit. Beste­hende Kri­te­rienkat­a­loge wer­den gesichtet und zu einem gemein­samen Bew­er­tungskat­a­log zusammengeführt.

Fokus­gruppe Fallbeispiele:

Im Zen­trum ste­ht die Diskus­sion ein­er dig­i­tal­en, phasen­syn­chro­nen Fal­lar­beit, welche auf Basis eines bere­its vorhan­de­nen Konzepts “Vielfalt­stableau” basiert. Das Konzept wurde an der AG Grund­schulpäd­a­gogik & Frühe Bil­dung (Prof. Dr. Petra Bük­er) entwick­elt. Es umfasst eine mul­ti­pro­fes­sionell entwick­elte und onlinebasierte Fall­samm­lung zahlre­ich­er Kinder­por­traits zur Aus- und Weit­er­bil­dung im Bere­ich der inklu­siv­en und teil­habeori­en­tierten Bil­dungs­gestal­tung. Die Ressource soll im Work­shop unter der Prämisse phasenüber­greifend­er und phasen­syn­chroner, mul­ti­per­spek­tivis­ch­er und dig­i­taler Fal­lar­beit zur Förderung dig­i­tal­isierungs­be­zo­gen­er Kom­pe­ten­zen im Kon­text Inklu­sion in der Lehrer*innenbildung disku­tiert wer­den. Dabei wird auch die anti­hier­ar­chis­che Mod­er­a­tion von Sta­tus­grup­pen in den Blick genommen.

ComeIn

 

 

ComeIn wird im Rahmen der „Qualitätsoffensive
Lehrerbildung“ aus Mitteln des Bundesministeriums
für Bildung und Forschung unter dem
Förderkennzeichen 01 JA 2033 A-L gefördert.

 

This website partially uses stock images. Photos courtesy of and copyright Free Range Stock, www.freerangestock.com.