Skip to content
Weitere Veranstaltungen - Banner

Projekt ComeIn: Audit mit sechs internationalen Expert*innen

Im Projekt „Communities of Practice NRW für eine Innovative Lehrerbildung“ (ComeIn) hat im Zeitraum Februar – März 2021 ein Audit mit sechs internationalen Expert*innen stattgefunden. Ziel des Audits war es, Arbeitsprozesse und -strukturen zu reflektieren und im Prozess zu optimieren. Für das Audit konnten mit Prof. Dr. Herbert Altrichter, Prof. Dr. Julia Kosinár, Prof. Dr. Katrin Kraus, Dr. Gesa Ramm, Prof. Dr. Katharina Scheiter und Prof. Dr. Joke Voogt sechs internationale Expert*innen aus den Bereichen Lehrkräftebildung, Schulentwicklung, Lehrkräftefortbildung, Professionalitätsentwicklung, Lehr-Lernforschung und Digitalisierung gewonnen werden.

Nach einer Vorbesprechung inklusive Projektvorstellung am 18. Februar konnten die Auditor*innen am Tag der digitalen Lehrerbildung (26. Februar) vertiefende Einblicke in die Ziele und den Arbeitsstand von jeweils zwei von zwölf im Projekt verorteten fachlichen oder überfachlichen Communities of Practice nehmen. Nach einer schriftlichen Rückmeldung der Auditor*innen u. a. zur Bewertung des Status quo, den Arbeitsprozessen und -strukturen und möglichen Weiterentwicklungsperspektiven wurde das Audit mit einer Nachbesprechung am 12. März abgeschlossen.

03. November 2020: ComeIn wurde im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung präsentiert

Im Rahmen des digitalen Austauschformates „Lehrkräftebildung gemeinsam gestalten” der Qualitätsoffensive Lehrerbildung  hat ComeIn die Session Mehrebenenprojekte von Anfang an? Herausforderungen der phasen- und disziplinenübergreifenden Abstimmung organisiert und durchgeführt. Beteiligt waren Prof. Dr. Heike Buhl (Universität Paderborn), Dr. Simon Görtz (Universität Wuppertal), Prof. Dr. Bardo Herzig (Universität Paderborn), Ulrich Janzen (QUA-LiS), MR Bernd Müller (Schulministerium NRW), Ingo Schaub (ZfsL Köln), Johanna Schulze (Universität Paderborn), Dr. David Tobinski (Universität Duisburg-Essen) und Dr. Günther Wolfswinkler (Universität Duisburg-Essen). Nach der Diskussion zentraler Herausforderungen von Mehrebenenprojekten wurden an Thementischen Fragen der Orientierungsrahmen, der Vernetzung, der Strategien der Hochschulentwicklung, der medienbezogenen Schulentwicklung sowie Fragen zum Qualitätsmanagement in komplexen Mehrebenensystemen beleuchtet. 

Weitere Informationen zu den einzelnen Thementischen finden Sie unter:

Orientierungsrahmen von komplexen Mehrebenensystemen

Vernetzung

Strategien der Hochschulentwicklung

Medienbezogene Schulentwicklung

Qualitätsmanagement in komplexen Mehrebenensystemen

ComeIn

 

 

ComeIn wird im Rahmen der „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“
aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung
unter dem
 Förderkennzeichen 01 JA 2033 A-L gefördert.

 

This website partially uses stock images. Photos courtesy of and copyright Free Range Stock, www.freerangestock.com.