due

Recherchieren

Was ist eine Faktendatenbank?

Faktendatenbanken enthalten u. a. quantitative Informationen. Sie erlauben den direkten und unmittelbaren Zugriff auf Daten. Im Datenbank-Infosystem (DBIS) der Universität Regensburg erhalten Sie einen Überblick über Datenbanken, können diese zunächst fachlich eingrenzen, nach Datenbanktyp sortieren und dann die Rubrik “Faktendatenbank” auswählen. Sollte eine für Ihre Forschungsfrage relevante Datenbank nicht kostenfrei online verfügbar sein, können Sie sich in DBIS ebenfalls Bibliotheken anzeigen lassen, die die Datenbank lizenziert haben, sowie die Bedingungen, unter denen Sie die Datenbank dort nutzen können.

Was sind Fremddaten?

Fremddaten sind Daten, die nicht selbständig erhoben oder produziert worden sind. Sie werden von Datenproduzenten wie z. B. internationalen Einrichtungen bereitgestellt. Ebenso wie bei genutzten Büchern oder Aufsätzen muss die Datenquelle bei Fremddatennutzung zitiert werden.

Was sind Mikrodaten?

Mikrodaten stammen aus Befragungen und anderen statistischen Erhebungen, die subjektive und objektive Informationen individueller Einheiten wie Personen, Haushalte oder Firmen abbilden.”[1]
 Es handelt sich um die niedrigste Erhebungsebene.


[1] Institut der deutschen Wirtschaft (o. J.): Mikrodaten und Methodenentwicklung. Zugriff über https://www.iwkoeln.de/institut/forschungsgruppen/mikrodaten.html (18.09.2018).

Was sind Makrodaten?

Aggregierte Daten (so genannte Makrodaten) fassen eine Vielzahl an Einzelbeobachtungen (Mikrodaten) in einem einzigen Wert zusammen. Beispiele hierfür sind das BIP, das die gesamte Wirtschaftsleistung eines Landes für einen bestimmten Zeitraum zusammenfasst, oder auch das durchschnittliche Haushaltseinkommen.”[2]


[2] ZBW, GESIS & RatSWD (2015): Statistische Aggregatdaten. In: Auffinden, Zitieren, Dokumentieren: Forschungsdaten in den Sozial- und Wirtschaftswissenschaften. Zugriff über http://doi.org/10.4232/10.fisuzida2015.2 (18.09.2018).

Was ist eine Fernleihe?

Medien, die Sie in Ihrer Bibliothek nicht vorfinden, können Sie über die Fernleihe bei einer auswärtigen Bibliothek bestellen. Somit müssen Sie keine anderen Bibliotheken aufsuchen. Weitere Informationen erhalten Sie in Ihrer Bibliothek.

Was sind Forschungsdaten?

“Unter Forschungsdaten sind […] digitale und elektronisch speicherbare Daten […], die im Zuge eines wissenschaftlichen Vorhabens z. B. durch Quellenforschungen, Experimente, Messungen, Erhebungen oder Befragungen entstehen.”[3]


[3] Deutsche Forschungsgemeinschaft (2010): Aufforderung zur Antragstellung. Informationsmanagement. Ausschreibung “Informationsinfrastrukturen für Forschungsdaten”. Zugriff über http://www.dfg.de/download/pdf/foerderung/programme/lis/ausschreibung_forschungsdaten_1001.pdf (09.10.2018).

Was sind aggregierte Daten?

Aggregierte Daten (so genannte Makrodaten) fassen eine Vielzahl an Einzelbeobachtungen (Mikrodaten) in einem einzigen Wert zusammen. Beispiele hierfür sind das BIP, das die gesamte Wirtschaftsleistung eines Landes für einen bestimmten Zeitraum zusammenfasst, oder auch das durchschnittliche Haushaltseinkommen.“[2]


[2] ZBW, GESIS & RatSWD (2015): Statistische Aggregatdaten. In: Auffinden, Zitieren, Dokumentieren: Forschungsdaten in den Sozial- und Wirtschaftswissenschaften. Zugriff über http://doi.org/10.4232/10.fisuzida2015.2 (18.09.2018).

Was sind Primärdaten?

Primärdaten werden auch als Rohdaten oder Urdaten bezeichnet. Sie basieren unmittelbar auf einer Befragung, Beobachtung oder einem Experiment. Deshalb ermöglichen sie den direkten Bezug auf den Untersuchungsgegenstand sowie umfangreiche Auswertungen.

Was sind Sekundärdaten?

Sekundärdaten entstehen aus Primärdaten. Sekundärdaten sind weiterverarbeitete Daten, die keinen direkter Bezug auf den Untersuchungsgegenstand (z. B. die Fragebogendaten zu einem Individuum) mehr erlauben. Hierdurch entfallen Möglichkeiten zur Stichprobenanalyse (Mittelwert, Korrelation, …).

 

Weiterverarbeiten, präsentieren & zitieren

Welche Dateiformate für numerische Daten sind besonders verbreitet?

CSV: CSV steht für Comma-Separated Values. Das Dateiformat ist nicht softwarespezifisch. Weitere Informationen finden Sie u. a. in Wikipedia.

DTA: DTA ist das Format der Daten-Datei in Stata.

ODS: ODS ist das Dateifirmat von Calc-Tabellendokumenten (Apache Open Office); bei Apache Open Office handelt sich um das kostenfreie Pendant zu Microsoft Office.

RData: RData ist das Format der Daten-Datei in R.

SAS7BDAT bzw. SD2: Die Dateiformate SAS7BDAT (ab Version 7) und SD2 (vor Version 7) werden für Daten-Dateien in SAS verwendet.

SAV: SAV ist das Format der Daten-Datei in SPSS.

WF1: WF1 ist das Format der Daten-Datei in EViews.

XLS bzw. XLSX: XLS (vor Office 2007) und XLSX (ab Office 2007) sind die Dateiformate von Excel-Tabellendokumenten (Microsoft Office).

 

Haben Sie weitere Fragen? Dann kontaktieren Sie uns.