Projekte von Prof. Dr. Dr. h.c. Rupprecht S. Baur

Prof. Dr. Dr. h.c. Rupprecht S. Baur
Ehemaliger Leiter des Bereiches
Deutsch als Zweit- und Fremdsprache

1975-1978
Methoden der Fremdsprachenvermittlung in der Sowjetunion (gefördert von der DFG und dem Wissenschaftsministerium NRW)

1992-1994 
Sprichwortforschung (gefördert von der DFG)

1993-1995
Integration von Aussiedlern (gefördert vom BMBW und vom MAGS NRW)

1997-2000
Suggestopädisches Lehren und Lernen (gefördert von der EU)

1990-1996
Tempusprojekte mit Osteuropa (gefördert von der EU)

1997-1999
Spracherwerb von Arbeitsmigranten und ihren Familien (im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales)

1997-2000
Modellversuch zur grenzüberschreitenden Lehrerausbildung NRW-Niederlande (gefördert vom MSWF NRW)

2001-2003
Spracherhebung an Essener Grundschulen (SPREEG) (gefördert vom Wissenschaftsministerium NRW)

seit 2003-2012
Aufbau der Germanistik an der Universität Kabul (gefördert vom DAAD)

2001-2006
Projekt zum Bilingualen Lehren und Lernen DaF in Russland (gefördert von der Volkswagenstiftung)

2004-2006
Mitarbeit im Comenius-Projekt DaF Südost

2005-2007
Mitarbeit im Projekt CLILiG (Content and Language Integrated Learning in German) (gefördert von der Europäischen Kommission)

2006-2009
Aufbau eines Deutschsprachigen Studiengangs an der Universität Saratow (Russland) (gefördert vom DAAD)

2006-2011
Kooperation mit der Taurischen Universität Simferopol (gefördert vom DAAD)

seit 2008
Erhebung und Förderung der Sprachfähigkeiten von Lehramtsstudierenden (seit 2008, gefördert aus Forschungsmitteln der Universität Duisburg-Essen und seit 2011 vom BMBF)

2009-2014
Kooperation mit der Pädagogischen Universität Duschanbe (gefördert vom DAAD)

2011-2015
Projekt „Sprache durch Kunst“ in Zusammenarbeit mit dem Museum Folkwang Essen (gefördert von der Stiftung Mercator)

seit 2012
Projekt „Stereotype im interkulturellen Vergleich“ (Deutsch, Chinesich, Russisch, Türkisch) (gefördert vom BMBF 2014-2015) Zu den Projektergebnissen Türkisch