Weiterbildung: Neu-Zugewanderte in der Erwachsenenbildung und in der Schule

Aktueller Termin Bewerbungsfrist für das WS 2018/19

Bis zum 15.09.2018 freuen wir uns über Ihre Bewerbungen für die beiden Weiterbildungen im kommenden Wintersemester 2018/19.

Projektbeschreibung

Die Integration neu zugewanderter und geflüchteter Kinder, Jugendlicher und Erwachsener stellt eine wichtige gesellschaftspolitische Aufgabe dar. Dabei ist die sprachliche Kompetenz der entscheidende Faktor für die erfolgreiche Bewältigung von Schule, Ausbildung und Beruf. Vor diesem Hintergrund kommt dem Bildungsbereich Deutsch als Zweitsprache eine Schlüsselrolle zu. Denn eine qualitativ hochwertige Sprachförderung von Anfang an ist Voraussetzung für das Gelingen von Integration. Umso wichtiger ist die nachhaltige Qualifizierung der Lehrkräfte.

Das Institut für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache der Universität Duisburg-Essen bietet in Kooperation mit der Ruhr Campus Academy zwei Programme zur Weiterqualifikation von Lehrkräften im Bereich der Sprachbildung von Neu Zugewanderten an.

Die beiden Weiterbildungen verfolgen drei Ziele:

1. Wissen: Die Vermittlung von fachlichem Grundwissen

2. Einstellung: Sensibilisierung für die Arbeit mit Neu-Zugewanderten

3. Können: Möglichkeit der praktischen Anwendung und des Bezugs auf das eigene unterrichtliche Handeln

Das Weiterbildungsangebot wird vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft (MKW) an insgesamt elf Universitäten gefördert. Es kann daher gebührenfrei angeboten werden.

1. Das Programm "Weiterbildung Neu Zugewanderte in der Erwachsenenbildung" richtet sich an Dozentinnen und Dozenten, die Neu Zugewanderte (außerhalb des Schulsystems) in Deutsch unterrichten möchten und über wenig Unterrichtserfahrung verfügen.

2. Das Programm "Weiterbildung Neu Zugewanderte in der Schule" steht Lehrerinnen und Lehrern offen, die sich bei der sprachlichen Ausbildung von Schülerinnen und Schülern engagieren.