Maskenpflicht an der UDE

MaskenpflichtWelcher Mund-Nasen-Schutz muss wann getragen werden?

Regelung für Mitarbeiter*innen

Beim Betreten der Gebäude und beim Bewegen auf Gemeinschaftsflächen (u.a. Flure, Treppenhäuser, Teeküchen) ist ein medizinische Mund-Nasen-Schutz (OP-Maske) zu tragen. Darüber hinaus ist er am Arbeitsplatz in nachfolgenden Fällen zu benutzen und kann über das Zentrallager des technischen Gebäudemanagements abgerufen werden:

  • wenn bei gleichzeitiger Nutzung von Räumen durch mehrere Personen die Mindestfläche von 10 qm/Person nicht eingehalten werden kann,
  • wenn der Mindestabstand von 1,50 m zwischen den Personen nicht eingehalten werden kann,
  • wenn bei Tätigkeiten mit einem erhöhten Aerosolausstoß zu rechnen ist,
  • bei der Durchführung von Lehrveranstaltungen und Prüfungen in Präsenz.

Wenn sich Personen alleine in ihrem Arbeitsraum oder Büro aufhalten, kann der Mund-Nasen-Schutz abgelegt werden.

Regelung für Studierende

Ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz (OP-Maske) ist während des gesamten Aufenthaltes in den Gebäuden und auch in Warteschlangen vor Gebäuden zu tragen.