Minimalbetrieb / Risikominimierung

[23.3.2020]Die UDE fährt den Dienstbetrieb deutlich zurück

Die UDE folgt den derzeitigen Vorgaben, als Schutzmaßnahme das öffentliche Leben einzuschränken und Sozialkontakte zu minimieren. Sie fährt deshalb den Dienstbetrieb deutlich zurück. Die notwendigen Vorkehrungen in der Corona-Krise machen es erforderlich, dass in vielen Bereichen nur noch die wirklich wichtigen Services aufrechterhalten werden.

„Minimalbetrieb“   bedeutet für die UDE:

  • In Studium und Lehre finden aktuell keine Veranstaltungen, Vorlesungen, Prüfungen oder ähnliches statt. Nähere Information finden sich in den entsprechenden Rubriken für Studierende und Lehrende.
  • In der Forschung, in den Instituten, in den Laboren und in den weiteren Bereichen wird nur noch, wenn es zwingend erforderlich ist, vor Ort gearbeitet, um Schäden von Geräten, Gebäuden oder auch von Tieren, Pflanzen oder Kulturen abzuwenden. Gleiches kann in Ausnahmefällen für Projekte oder Arbeiten gelten, wenn eine kurzfristige Unterbrechung größere und nachhaltige Schäden verursachen würde.
  • In der Verwaltung werden nur die Bereiche und Services aufrechterhalten, die zwingend erforderlich sind, um nachhaltige Schäden für die Universität, für Studierende, Bedienstete oder Dritte zu vermeiden. Dies bezieht beispielsweise den Posteingang, die Rechnungsbearbeitung und Beihilfe, die Gebäude-, IT- und Kommunikationstechnik, sowie wichtige Personal- und studentische/akademische Angelegenheiten und notwendige Gremienentscheidungen mit ein.

Bei der Gewährleistung des Minimalbetriebes ist die persönliche Präsenz an der Universität auf das notwendige Maß zu beschränken und das Risiko für Personen zu minimieren.

Weitere Funktionen und Services werden nach Möglichkeit im Home-Office oder durch andere Lösungen gewährleistet.

Informationen hierzu finden Sie insbesondere in der Rubrik „Bedienstete“.

Dem Rektorat ist bewusst, dass unter den gegebenen Bedingungen Probleme und Einschränkungen des Betriebes unvermeidbar sind. Wir sollten gemeinsam alles dafür tun, die Situation zu meistern und den „Minimalbetrieb“ so gut es geht zu organisieren.